Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kleine Gartenschau in Oschatz wird eröffnet
Region Oschatz Kleine Gartenschau in Oschatz wird eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 01.06.2016
Jana Schmidt inmitten ihrer Lieblingsblumen. Im Rosenfeld blüht die Blondine auf.   Quelle: Foto: Sven Bartsch
Anzeige
Oschatz

 Sie ist das Gesicht der 2. Kleinen Gartenschau im O-Schatz-Park, die am Mittwoch mit einem Kindertag beginnt: Jana Schmidt (34) ist das Oschatzer Blumenmädchen. In den zurückliegenden Wochen präsentierte sie ihre Heimatstadt über die Grenzen der Region hinaus auf Plakaten, Prospekten, großen Werbeaufstellern und in Zeitungsannoncen.

Die Blondine kam durch einen Zufall dazu, zum Model für die blumige Großveranstaltung zu werden, die in den kommenden Tagen zahlreiche Besucher in die Stadt ziehen wird. Der Fotograf Sven Bartsch ist Kunde im Friseursalon, in dem Jana Schmidt arbeitet. Eines Tages stand er im Laden und sagte: „Ich möchte Dich für Werbefotos.“ Dass es dabei um die Vermarktung der 2. Kleinen Gartenschau gehen sollte, wusste die 34-Jährige da noch nicht. Allerdings passt der Höhepunkt im diesjährigen Veranstaltungskalender zu der Oschatzerin, wie zu kaum einer anderen. Ihre Eltern sind Floristen, seit 25 Jahren mit einem eigenen Unternehmen in Oschatz. Mit dem Metier ist sie seit vielen Jahren vertraut, konnte ihnen unter anderem beim Ausgestalten der Blumenfeste über die Schulter schauen.

 Außerdem liegt der 34-Jährigen die „Gartenstadt am Collm“ am Herzen. „Ich liebe mein Oschatz. Hier ist seit der Großen Landesgartenschau vor zehn Jahren viel passiert, die Stadt ist hübscher geworden. Ich freue mich, dass an dieser Tradition festgehalten wird und werde mich natürlich während der nächsten Tage auf dem Gelände umschauen“, sagt sie. Autogramme musste das Gartenschau-Girl zwar noch nicht geben, dafür haben die Aufnahmen, die sie in einem Rosenfeld der Region zeigen, für Aufmerksamkeit gesorgt – sogar bis in die sächsische Landeshauptstadt Dresden, wo ihr Vermieter lebt. Dass Fotograf Sven Bartsch als Hintergrund ausgerechnet die blühenden Rosen ausgesucht hat, war wohl Gedankenübertragung. Denn Rosen sind Jana Schmidts Lieblingsblumen. „Ich hätte mir selbst keine schönere Kulisse aussuchen können“, meint sie.

Zusätzliche Popularität erlangte Jana Schmidt durch die Verbreitung der Fotos samt Oschatz-Werbung in den sozialen Medien. Und auch in der Stadt hat sich das Ganze schnell rumgesprochen, das bekommt sie bei Gesprächen mit Kunden mit. Angebote von Modelagenturen oder Modefotografen hat sie aufgrund der blumigen Präsenz für ihre Heimatstadt noch nicht bekommen – hält es aber auch nicht für erstrebenswert.

Dass ihr Konterfei überall in der Region präsent ist, nimmt die junge Frau gelassen: „Ich bin keine Rampensau, aber auch nicht kamerascheu.“ Und damit, ihrem Angesicht permanent zu begegnen, hat sie kein Problem. „Als Friseurin schaue ich bei der Arbeit ja andauernd in den Spiegel und bin das gewöhnt.“

Programm Mittwoch

  • Großer Kindertag auf dem Festgelände im O-Schatz-Park in Kooperation mit der Lebenshilfe Oschatz
  • ab 9 Uhr: Grünes Klassenzimmer mit diversen Projekten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr: Märchenfee Lia – Mitmachtheater der Naturbühne Dornbreichenbach
  • 10 bis 18 Uhr: Kinderschminken, Labyrinth, Abenteuerspielplatz, Strohspielplatz, Bungee-Trampolin, Präsentation der Vereine, Verbände und Sponsoren, Bibel- und Reformationsmobil u.v.a.m.
  • 12 bis 18 Uhr Modellbahnausstellung im Südbahnhof. Wilder Robert, Teile der Strecke Oschatz-Mügeln

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Collmer Alexander Franke ist unter seinem Künstlernamen Marcapasos als DJ bereits einem einschlägigen Publikum bekannt. Jetzt will der 35-Jährige die Charts in Angriff nehmen: Mit seiner Version des Inner-Circle-Hits „Girl, I wanna“ hofft er auf einen Sommerhit, der auch im Radio erfolgreich ist.

31.05.2016

Vor zwölf Jahren begann Dietmar Pohl aus Thalheim mit dem Nachbau der Strecke des Wilden Robert. Inzwischen ist in seinen eigenen vier Wänden kaum noch Platz dafür. Dankend nahm er das Angebot der Döllnitzbahn an, die Anlage im Gebäude am Oschatzer Südbahnhof dauerhaft auszustellen. Pünktlich zur Kleinen Gartenschau sind Besucher dort willkommen.

31.05.2016

So klein waren Borna, Wurzen und Co. noch nie: Mit der sogenannten Tiltshift-Fotografie verwandelt sich die Welt in eine Modelleisenbahn-Landschaft. Die LVZ hat der Region rund um Leipzig jetzt einen neuen Look verpasst. Mit ein paar Kniffen kann jeder aus Motiven, die aus der Vogelperspektive aufgenommen sind, eine Miniaturwelt schaffen.

18.08.2016
Anzeige