Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kleines weißes Wunder aus Kemmlitz
Region Oschatz Kleines weißes Wunder aus Kemmlitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 08.07.2018
Christian Kunze Quelle: ALL
Kemmlitz.

Kaolin, du kleines, weißes Wunder! Wir brauchen mehr von dir! Das Mineral ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Aluminiumsilikat, so die chemisch korrekte Bezeichnung, begegnet uns in so vielen nützlichen Dingen.

Supergestein ist gefragt

Manche Lebensmittel, Blei- und Farbstiftminen oder Papier sind ohne „Bolus Alba“ nicht denkbar. Kaolin macht Puder und Cremes für die Kosmetikindustrie zu dem, was sie sind. Und natürlich könnte ohne die schöne „weiße Erde“ kein Geschirr aus Porzellan in unseren Schränken stehen. Logisch, dass die Kemmlitzer Kaolinwerke in Crellenhain mehr von diesem Supergestein abbauen wollen.

Unverzichtbare Schriften

Wir brauchen mehr Kaolin – für die noch so vielen unbeschriebenen Blatt Papier, auf denen auch künftig unverzichtbare Schriften wie Asylkompromisse, Datenschutzgrundverordnungen und Koalitionsverträge Platz finden müssen.

Kaschieren und Übertünchen

Wir brauchen mehr Kaolin – für Menschen, die ohne Make up im Leben nicht mehr klar kommen. Und das sind einige, schließlich neigt der Mensch ja zum Kaschieren und Übertünchen und beginnt damit meist im eigenen Gesicht. Ja, die Mehrheit ignoriert, was Jonathan Franzen über geschminkte Frauen schrieb – seiner Ansicht nach habe es die Damenwelt in der ersten Lebenshälfte nicht nötig sich zu schminken, während es in der zweiten Hälfte nicht mehr helfe.

Sprung in der Schüssel

Wir brauchen mehr Kaolin – wissen wir doch, wie schnell etwas zu Bruch gehen kann. In immer hektischeren Zeiten ist der Mensch darum bemüht, dass alles heile und beieinander bleibt. Das wird zunehmend schwieriger. Kaolin, du kleines, weißes Wunder für alle, die einen Sprung in der Schüssel haben – oder nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Königin der Blumen stand am Sonnabend im Mittelpunkt. Alles drehte sich beim Fest der Gartenbaumschule Müller um Rosen.

08.07.2018

Mit einem Großeinsatz bekämpften die Feuerwehren am Sonnabend einen Feldbrand bei Oschatz.Die riesige Rauchwolke war kilometerweit zu sehen.

09.07.2018

Mirko Zosel ist eigentlich Handwerker. Ein kreativer noch dazu, das hat er nicht nur beim Neubau des Familienhauses unter Beweis gestellt. Heute verdient er seine Brötchen ganz anders. Der 43-Jährige verziert Frauennägel.

07.07.2018