Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 17 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Klingel für Türmer in der St. Aegidienkirche Oschatz schrillt im Minutentakt

Türmergeschichten Klingel für Türmer in der St. Aegidienkirche Oschatz schrillt im Minutentakt

Sieht man am Südturm der St. Aegidienkirche in Oschatz weiße Fahnen wehen, dann ist die Türmerstube offen. Ein hauptamtlicher Türmer und knapp 40 Ehrenamtliche sichern die Öffnungszeiten ab. Christian Kunze gehört zu diesem Türmer-Team und berichtet in unregelmäßigen Abständen von Begegnungen und Besuchern über der Stadt.

Türmerin Regina Micklitza bei ihrer Arbeit in der Oschatzer Türmerwohnung.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Beim Türmerdienst zur 2. Kleinen Gartenschau herrschte auf St. Aegidien eine besondere Geräuschkulisse: Musik schallt aus dem O-Schatz-Park, die Döllnitzbahn schnauft durch die Stadt, die Klingel, die Besucher der Türmerstube ankündigt, schrillt im Minutentakt.

Am Sonnabend unterstützt mich eine Frau, für die der Südturm fünf Jahre lang ein zweites Zuhause war: Regina Micklitza, hauptamtliche Türmerin in den Jahren 2003 bis 2008, ist heute noch ehrenamtlich dabei. Kein Wunder, verbrachte sie doch einst 40 Stunden pro Woche in der „guten Stube“.

Als Großfamilie im Turm gewohnt

Bevor Regina Micklitza mit Hilfe des ehemaligen Pfarrers Berthold Zehme und der „Aktion 55“, die Arbeitnehmer dieses Alters damals gezielt in Arbeit brachte, die Aufgabe annahm, kannte sie natürlich die ein oder andere Anekdote der Türmerfamilie Quietzsch, die hier einst mit 14 Kindern lebte. Aber als nach einem halben Jahrzehnt die Maßnahme auslief, hatte sich das geändert. „Meine Zeit auf dem Turm hat mein Leben bereichert. Ich habe hier oben so viel Ursprünglichkeit erfahren wie sonst nirgendwo. Und ich glaube sogar sagen zu können, dass ich wirklich weiß, wie es war für die Großfamilie, hier oben ihren Alltag zu verbringen.“

2006 war das Super-Jahr für die Türmerstube

In Micklitzas Wirkungszeit fällt auch das Super-Jahr der Türmerstube, 2006, als durch die 4. Sächsische Landesgartenschau mehr als 23 000 Besucher kamen. Der ein oder andere Besucher, der bereits 2006 da war, dürfte sie also jetzt wieder erkannt haben. Weitere Ereignisse sind der Seniorin, die jetzt in Mügeln wohnt, noch gegenwärtig. Da waren die drei Handwerker auf der Walz, die eines Abends durch Oschatz kamen und keine Bleibe für die Nacht hatten. Die Türmerin bat ihnen die Wohnung über den Dächern von Oschatz als Schlafstätte an.

Der von ihr kreierte Türmertee ist bei Kindern sehr gefragt und wird noch heute angeboten. Dass mann auf gut 50 Metern Höhe auch mit anderen Getränken anstoßen kann, dafür warb Micklitza in besonderem Maße. Neben Hochzeiten, Geburtstagen, Konfirmationen und Jugendweihen wurden Weihnachtsfeiern auf dem Südturm St. Aegidiens immer beliebter. „In einem Jahr hatte ich mal 36 davon“, nennt die ehemalige hauptamtliche Türmerin einen absoluten Rekord.

Weitere Begegnungen aus der Türmerstube:

Käffeekränzchen über den Dächern der Stadt

Hunderjährige Blondine zieht in Oschatz ein

Premiere für die Oschatzer Türmergeschichten

Von Christian Kunze

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr