Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Knappe Niederlage im Spitzenspiel
Region Oschatz Knappe Niederlage im Spitzenspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 29.02.2012
Das Oschatzer Doppel Thomas Schneider und Christian Bahn (h.v.l.) muss gleich zu Beginn des Wettkampfes den Punkt an die Brandiser abgeben. Quelle: Dirk Hunger
PSV Telekom Oschatz

Das Oschatzer Tischtenniszentrum war sehr gut besucht und es herrschte eine super Stimmung.

In dieser Atmosphäre fanden die favorisierten Gäste besser in die Partie. Durch eine 2:3-Niederlage von Gerd Zeibig/David Jonas und den Punktverlust von Thomas Schneider/Christian Bahn ging Brandis mit 2:0 in Führung. Aber Moritz Camen/Boris Moraraschu bremsten den Erfolg des TTC mit einem Sieg zum 2:1-Zwischenstand.

Zum Auftakt der ersten Einzelrunde zeigte das obere Paarkreuz mit Gerd Zeibig und Thomas Schneider eine Top-Leistung. Sie drehten den Rückstand unter dem stürmischen Beifall der Oschatzer Fans in eine 3:2-Führung. David Jonas wusch sofort scharf nach und holte das 4:2 heraus. In dieser Phase wankte der Favorit. Moritz Camen wurde in diesem Hexenkessel von Kretzschmar mit 3:2-Sätzen förmlich niedergekämpft, denn im entscheidenden fünften Satz unterlag der Oschatzer unglücklich mit 9:11 Bällen. Danach sorgte Boris Moraraschu für das 5:3 und Christian Bahn musste das 5:4 zulassen. In der zweiten Einzelrunde drehten die Brandiser durch Siege gegen Gerd Zeibig, Thomas Schneider und David Jonas, das Spiel zum 7:5. Aber die Nachwuchshoffnungen mit Moritz Camen und Boris Moraraschu stemmten sich mit großem Kampfgeist gegen die drohende Niederlage. Dabei vollbrachte Camen das Wunder, sein Spiel nach einem 0:2-Satzrückstand und einem 3:9-Rückstand im dritten Satz noch mit 3:2 aus dem Feuer zu reißen. Das bedeutete den 7:7-Gleichstand und alles war wieder offen. Doch Christian Bahn fehlte das Glück zum Erfolg und die Brandiser gingen mit 8:7 wieder in Front. Das entscheidende Doppel ging ebenfalls an die Gäste.

Somit ging ein Wettkampf, der auf Augenhöhe beider Vertretungen verlief, mit einer bitteren 7:9-Niederlage für die Oschatzer zu Ende.

Oschatz: Gerd Zeibig (1,0), Thomas Schneider (1,0), David Jonas (1,0), Moritz Camen (1,5), Boris Moraraschu (2,5), Christian Bahn.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem 6:2-Sieg gegen den SV Stauchitz 47 beendete die erste Männermannschaft des FSV Oschatz die Vorbereitungsphase auf die Rückrunde der Nordsachsenliga. Diese sollte eigentlich mit einer Partie gegen den Bezirksligisten Döbelner SC Anfang Februar begonnen werden, doch das Spiel wurde aufgrund der eisigen Temperaturen abgesagt.

29.02.2012

Nach einem 35:28 (14:15)-Sieg gegen den HSV Marienberg steht der SHV Oschatz im Finale des Molten-Pokals des Handballverbandes Sachsen. Die zahlreichen Zuschauer in der Rosentalsporthalle trauten ihren Augen nicht.

29.02.2012

Zum Ausverkauf strömten die Kunden letztmals am Montag in den Toom-Baumarkt an der Venissieuxer Straße. Gestern standen sie bereits vor geschlossenen Türen.

28.02.2012