Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Knatternde SR 2 sorgen für Fahrspaß bei Mügelner Moped-Fans
Region Oschatz Knatternde SR 2 sorgen für Fahrspaß bei Mügelner Moped-Fans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 20.06.2017
Ausfahrt mit historischem Gefährt: 14 Männer unternahmen von Mügeln aus eine 230 Kilometer lange Rundfahrt mit ihren Mopeds SR 2 durch die Region. Quelle: privat
Anzeige
Mügeln

Sie sind echte Liebhaber des ostdeutschen Mopedfabrikats SR 2, das von 1957 bis 1963 in der DDR produziert worden ist. Seit mittlerweile vier Jahren treffen sich die Enthusiasten um Organisator Jens Zornik von der Mügelner Zornik Transport GmbH zur Frühlingsausfahrt. „Diesmal wurde vorher nicht verraten, wohin es geht. Es sollte eine Überraschungsfahrt werden“, sagt Mitorganisator Jens Schmieder. 14 Fahrer trafen sich mit ihren Maschinen auf dem Hof der Firma. Mit einem „Spatz“ als Führungsfahrzeug brach die Truppe – alles Altbekannte wie Freunde und Arbeitskollegen – zunächst in Richtung Mutzschen auf. Von dort aus ging es weiter nach Roda, Wadewitz, Leipzig und Markleeberg. „Erstes Ziel war der Tagebau Espenhein. Dort konnten die Männer zwei riesige Abraumbagger in Augenschein nehmen und erwartete sie eine interessante Führung mit Zahlen und Fakten über den Braunkohleabbau. Weiter ging es nach einer Pause nach Colditz zur Besichtigung des dortigen Schlosses. Bei frisch Gegrilltem verbrachte die Truppe dann bis in den frühen Morgen gemütliche Stunden in fröhlicher Runde. Nach dem Frühstück am nächsten Tag folgte die Weiterfahrt nach Kriebstein, entlang der Mulde in Richtung Döbeln. Nach dem Mittagessen in Zaitzsch fuhr die Kolonne schließlich durch ländliche Gegend in Richtung Limbach und schließlich zurück zum Ausgangspunkt nach Mügeln. Stets mit an ihrer Seite sei Jens Gatter mit seinem Begleitfahrzeug, einem ausrangierten Feuerwehrfahrzeug B 1000 gewesen, der sämtliches Gepäck an Bord nahm und auch für Speisen und Getränke sorgte. Sogar ein Ersatzmoped für den Fall der Fälle und Ersatzteile hatte Gatter an Bord. „Es gab unterwegs schon einige kleine Wehwehchen. Wir hatten aber Profis dabei und es konnte alles schnell repariert werden“, ist Schmieder froh. Insgesamt legte die Truppe in den zwei Tagen 230 Kilometer zurück.

„Es war anstrengend, aber alle waren glücklich und die Tour war unfallfrei“, resümiert Schmieder. Der jüngste Fahrer war übrigens 19 Jahre alt, der älteste wird im September 60. Fest steht für alle Akteure auf jeden Fall, dass es auch im nächsten Jahr wieder eine solche Ausfahrt geben soll. Ein Termin dafür steht derzeit noch nicht fest.

Von Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Wermsdorfer Radlehrpfad können jetzt noch mehr Ziele angesteuert werden. Insgesamt 18 Stationen haben die Initiatoren des Heimatvereins jetzt rund um den Ort ausgewiesen. Viele davon sind über Waldwege gut zu erreichen.

20.06.2017

Die vierte Auflage der Reihe Klassik und Kulinarik im Mügelner Pfarrgarten war wieder ein voller Erfolg. Rund 40 Gäste ließen es sich im Pfarrgarten Mügeln gut gehen.

19.06.2017

Mit einem großen Fest haben die Genossenschaftsmitglieder und ihre Gäste das 60-jährige Bestehen der Wohnungsgenossenschaft Oschatz-Mügeln gefeiert. Die Genossenschaft verfügt über 844 Wohnungen in Oschatz, Mügeln und Wermsdorf.

19.06.2017
Anzeige