Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Königliche Kochkunst auf Schloss Hubertusburg

Königliche Kochkunst auf Schloss Hubertusburg

In allerlei historischen Dokumenten lässt sich Wissenswertes darüber finden, wie zu Zeiten von August dem Starken und seiner Familie getafelt wurde.

Voriger Artikel
Verblüffendes Rechenspiel in Oschatz: Junge Beachvolleyballer altern rasant
Nächster Artikel
Hingucker in der Staubwolke: Kinder bemalen Auto für Acker-Rennen

Martina Elvira Lotzmann und Gerold Dubau zeigen, wie zu Zeiten August des Starken getafelt wurde und welche Gewürze zum Einsatz kamen.

Quelle: Bärbel Schumann

Wermsdorf. Von Bärbel Schumann

 

Auch die Gästeführer des Freundeskreises Schloss Hubertusburg befassten sich mit dieser Thematik. Auf der Suche nach einer Erweiterung der übrig geblieben Ausstellungsstücke und Begleitmaterialien der Sonderschau der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden im Jahr 2013 auf Hubertusburg wurden die Frauen und Männer gerade dabei fündig. Sie befassten sich mit den Speisen, die aufgetischt wurden. Was kam überhaupt auf den Tisch? Wie wurde zum Beispiel das in den Wäldern um Wermsdorf erlegte Wild aufbereitet? Wie gekocht und gewürzt? In gut zwei Monaten wurde schließlich von der Idee bis zur Umsetzung der Ausstellungserweiterung gebraucht. Sie schlägt den Bogen von der Kochkunst um 1600 bis zur Geschichte der Hubertusburg im Augusteischen Zeitalter. "Die Kochkunstschau wird ergänzt um das Thema ,Die Königliche Tafel und Feste am Königshof'", erklärt Martina Elvira Lotzmann. Die Besucher erfahren beispielsweise, dass als sehr wohlhabend galt, wer seine Speisen mit exotischen Zutaten versah. "Je mehr Gewürze verwendet wurden, desto mehr Ansehen genoss man", ergänzt sie. Viele Gerichte wurden deshalb überwürzt. Heute bei uns im Alltag verwendet, zählte zum Beispiel Pfeffer zu den besonderen Gewürzen. Auch Ingwer, Zimt, Muskatnuss und Muskatblüte, Rohrzucker, Safran, Nelken wurden importiert. Eine Übersichtskarte und verschiedene Geruchsproben zur Anschauung sind deshalb in der Ausstellung zu finden.

 

Dank zahlreicher historischer Zeichnungen und anderer Materialien bekommen Teilnehmer an der Führung einen Einblick, wie es bei einem Festgelage zuging. So wurde die Tafel in Form eines A - stehend für August gestellt. Den Steg zwischen den Buchstabenbalken bildete ein Brunnen, der parfümiert wurde, um den Appetit anzuregen. Bis zu 180 Speisen kamen zuweilen auf den Tisch, was Schwerstarbeit für Köche und Helfer bedeutete. Kupferstiche aus Zeiten des Königspaares Maria Josepha und August dem III. künden davon. Viele Schautafeln und Bilder ergänzen die Gewürzabteilung. Gerätschaften oder Tafelzubehör als Exponate fehlen bei der Schau allerdings. Aber dafür gibt er Erklärungen. "Wir sind nur ein kleiner Verein. Für große Kultur- und Kunstausstellungen fehlen uns die finanziellen Mittel", so die Gästeführerin. Doch dieser Umstand schmälert nicht die Initiative der Gästeführer. Sie, die 2013 nah spürten, wie begeistert und neugierig zugleich die Besucher waren, wollten einfach neues Interessantes und Wissenswertes anbieten. Vor allem auch, damit das Schloss als Ausflugsziel in aller Munde bleibt. Das haben sie erreicht.

Bärbel Schumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

26.06.2017 - 07:05 Uhr

Der LVZ-Chefreporter plauderte im Rahmen der Buchvorstellung Leipzig zurück in Europa  in lockerer Runde gewohnt launig.

mehr