Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Köstliche Schlössernacht
Region Oschatz Köstliche Schlössernacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 11.05.2014
Wermsdorf

[gallery:600-38395615P-1]

von Janett Petermann

Das Abfischen lockt zwar mit zünftigen Volksfestcharakter, doch die Schlössernacht zeigt sich facettenreich und bot am Sonnabend auch im sechsten Jahr ein Programm für die ganze Familie.

Wermsdorf, das als kleiner Ort gleich mit zwei Schlössern aufwarten kann, hat seine Stärken erkannt und präsentiert - passend zum Beginn der Freiluftsaison - seine Schlösser und deren Geschichte. Veranstalter des Abends war der Förderverein "800 Jahre Wermsdorf".

Damit die Geschichte der Jagdresidenz nicht zu verstaubt rüber kommt, haben sich die Organisatoren einiges einfallen lassen. Wann wird man schon von einer Hofdame über die Gepflogenheiten am Hofe aufgeklärt oder kann mit einer Rikscha durch Wermsdorf sausen?

Wie in den vergangenen Jahren waren auch zu dieser Schlössernacht die Führungen durch die Anlagen bestens besucht. "Seit Jahren haben wir versucht, auch einmal an diesen Führungen teil zu nehmen, und nun hat es endlich geklappt", freute sich Ute Ringwald, die mit ihrem Mann den Weg von Leipzig gern auf sich genommen hatte, um auf den Spuren des Sachsenkönigs zu wandeln. "Es ist faszinierend, wie lebendig die Geschichte hier rüber gebracht wird. Die Kulisse ist herrlich und die Informationen so verpackt, dass man sich sofort an den Hof August des Starken zurück versetzt fühlt", so die Leipzigerin.

Doch auch in diesem Jahr waren es hauptsächlich Gäste aus der Region, die es in den Erholungsort zog. Deren Sinne nach allen Regeln der Kunst verwöhnt. Aus jeder Ecke tönte andere Musik, für jeden Geschmack war etwas dabei. Kleine Musikschüler musizierten, "Hot Club d'Allemagne" animierten zum swingen, die Wermsdorfer Blasmusikanten hatten ihren Auftritt, und die katholische Kapelle "Nightfever" sorgte für gute Stimmung in den historischen Mauern.

Den Geschmack der Besucher traf auch Chocolatier Olav Praetsch, der mit einer extra angefertigten Schokoladentafel selbst die größten Kulturfans von ihrer Erkundungstour durch die Schlösser ablenkte. "Wir haben alles probiert - und es war einfach köstlich", lautete das Fazit von Marlies Sebald aus Oschatz.

Zum Ärger der Veranstalter und Besucher zogen später am Abend dunkle Regenwolken mit reichlich Niederschlag über Wermsdorf und verschonten auch die Schlössernacht nicht. "Es war schade, dass es zu unserem Auftritt dann so stark regnete, dass die meisten Besucher den Heimweg antraten", erzählte Jana Petermann, die gemeinsam mit ihren Musikfreunden von "querDURch" schon mehrfach bei der Schlössernacht zu Gast war.

Dank des großen Engagements lokaler Unternehmer, von Künstlern und Kulturfreunden war die Wermsdorfer Schlössernacht auch in diesem Jahr ein Garant für gute Unterhaltung für die ganze Familie.

Janett Petermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Aufsehen bei den Redakteuren der Oschatzer Allgemeinen Zeitung sorgte ein altes Fahrrad der Marke Mifa, entstanden aus einer Menge Einzelteilen vom Sperrmüll.

Lutz Müller 09.05.2014

die Wende im Prozess wegen sexuellen Missbrauchs. Dem 38-jährigen Angeklagten aus Oschatz konnten die Taten nicht nachgewiesen werden. Er sollte in einem Zeitraum von zehn Jahren seine leibliche Tochter mehrmals missbraucht haben.

08.05.2014

Die Fußball-Ligen im Landkreis biegen auf die Zielgerade ein. Nur noch fünf Spieltage stehen auf dem Programm. Noch sind nicht alle Entscheidungen getroffen. Klar ist, am diesjährigen bereits feststehenden Nordsachsenmeister SV Süptitz führt kein Weg vorbei.

08.05.2014