Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kreisfeuerwehrverband Torgau-Oschatz denkt über „Erlebnis Feuerwehr“ in der Region nach
Region Oschatz Kreisfeuerwehrverband Torgau-Oschatz denkt über „Erlebnis Feuerwehr“ in der Region nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 01.06.2017
Der Aufprall eines Autos wurde demonstriert. Quelle: Foto: Frank Reichel
Anzeige
Oschatz

Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Torgau-Oschatz Frank Reichel kann sich eine Großveranstaltung „Erlebnis Feuerwehr“, wie sie kürzlich vom Kreisfeuerwehrverband Schwäbisch Hall auf die Beine gestellt wurde, auch in der Region Torgau-Oschatz vorstellen. Reichel war mit anderen Kameraden aus der Region mehrere Tage vor Ort. „Der Tag wurde mit einem Fahnenaufmarsch mit Traditionsfahnen der Mitgliedsfeuerwehren eröffnet. Auch wir waren mit unserer Verbandsfahne anwesend. Natürlich haben wir uns das abwechslungsreiche Programm angeschaut. Es ist der erste Kreisfeuerwehrverband in Baden-Württemberg, der in einer solchen Art und Weise auf sich aufmerksam macht. Es gab ein breites Spektrum von verschiedenen Vorträgen und eine Kabarettveranstaltungen zum Thema Feuerwehr. Bei einem Programmpunkt wurde ein Pkw an einem Kran 16 Meter in die Höhe gezogen und auf den Boden fallen gelassen. Dabei wurde anschaulich demonstriert, was passiert, wenn ein Pkw mit einer Geschwindigkeit von 65 Kilometer pro Stunde auf einen festen Gegenstand aufprallt. In einer Arena wurde Feuerwehrtechnik ausgestellt – von Unfallrettung über Brandbekämpfung bis hin zu den historischen Fahrzeugen. In einem Brandcontainer bekamen die Besucher ein Gefühl dafür, wie heiß es für die Kameraden bei einem Einsatz ist.“ Dies waren jedoch nur einige wenige Beispiele des umfangreichen Programms.

„Das Event ,Erlebnis Feuerwehr’ war eine super Werbung für die Feuerwehr. Es wurde das ganze Spektrum dargelegt. Für uns ist das ein Grund darüber nachzudenken, eine ähnliche Veranstaltung in unserer Region zu organisieren und durchzuführen. Nicht alleine, um die Leute auf die Arbeit der Feuerwehr aufmerksam zu machen, sondern auch um Nachwuchsarbeit zu leisten, damit auch in Zukunft die Feuerwehrarbeit gesichert ist. Die Kameraden aus Schwäbisch Hall haben zwei Jahre für die Vorbereitungen benötigt und hatten bis zu 500 Helfer an dem Wochenende. Der Gedanke ist super. Wir werden es nicht zu 100 Prozent nachahmen, aber ich denke, dass wir da was machen können“, sagt Frank Reichel optimistisch.

Bereits vor der Veranstaltung „Erlebnis Feuerwehr“ hatte Reichel am siebten Bundesfachkongress des Deutschen Feuerwehr-Verbandes teilgenommen. „Aus Sachsen war der ganze Vorstand des Landesfeuerwehrverbandes vertreten. Wir haben uns die verschiedenen Module aufgeteilt. Deren Inhalt werden wir auch weitergeben“, so der Verbandsvorsitzende des KFV.

Von Kristin Engel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leckeres Brot und Zuckerkuchen aus dem Ofen des Schmannewitzer Museums: Das ließen sich am Sonntag rund 240 Gäste nicht entgehen. Darüber hinaus gab es Livemusik und Handwerker stellten ihre Gewerke vor.

29.05.2017

Die Musiker der original Hoch- und Deutschmeister aus Wien stehen bei Fans der Blasmusik ganz hoch im Kurs. Rund 1400 Musikliebhaber aus der Region lauschten am Sonntagabend dem Konzert der legendären Formation vor der Kulisse des Wermsdorfer Schlosses Hubertusburg.

29.05.2017

Schon 50 Jahre alt und kein bisschen alt - die Tagesstätte „Kinderwelt“ in der Nordstraße ist seit 1967 eine feste Adresse für Jungen und Mädchen. Diese Woche feiert die zertifizierte Kneipp-Kita das Jubiläum. Leiterin Kati Starke freut sich am Mittwoch auf derzeitige Besucher und Mitarbeiter, am Donnerstag sind Sponsoren und Ehemalige eingeladen.

29.05.2017
Anzeige