Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kreisfeuerwehrverband Torgau-Oschatz zeichnet Mitglieder aus
Region Oschatz Kreisfeuerwehrverband Torgau-Oschatz zeichnet Mitglieder aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 17.11.2016
Frank Dörschmann (r.) überreicht Gotthard Deuse (l.) und Andreas Jentzsch das Ehrenzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes in Gold. Quelle: Foto: Dirk Hunger
Anzeige
Oschatz

„Ein Verband ist nur so gut wie seine Mitglieder“, sagte Frank Dörschmann vom Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Torgau-Oschatz zur Auszeichnungsveranstaltung in der Rundhalle des O-Parks. 3457 Helfer aus 95 Ortsfeuerwehren vertritt der Verband im Landkreis, und viele von ihnen sind der Feuerwehr schon lange Zeit verbunden. Deshalb gab es Ehrungen für zehn, 25, 40, 50 und 60 Jahre treue Dienste für den Brandschutz. Fünf Kameraden sind sogar seit mittlerweile 70 Jahren in der Feuerwehr.

„Das ist wahrlich eine sehr beachtliche Leistung und schon lange keine Selbstverständlichkeit mehr“, so Frank Dörschmann, stellvertretender Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes. Immerhin werde hier ehrenamtlich für das Gemeinwohl gearbeitet, und das komme den Menschen in den Gemeinden und Städten des Landkreises zugute. Bedacht wurden auch Helfer, die noch nicht so lange in den Wehren tätig sind, sich aber durch besonderes Engagement ausgezeichnet haben. Sie erhielten das Ehrenzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes.

Was folgte war ein echter „Auszeichnungsmarathon“ – so hatte Verbandschef Frank Reichel die Ehrungen angekündigt. Rund 70 Mitglieder konnten sich über Urkunden und Abzeichen freuen. Dörschmann vergaß dabei auch nicht, sich bei den Angehörigen und Familien der Kameraden zu bedanken: „Sie sind es, die uns all die Jahre den Rücken für unsere Tätigkeit frei gehalten haben, sie haben gebangt und gehofft, dass wir gesund und wohlbehalten von den Einsätzen, Bränden, Unfällen, Hochwasser oder technischen Hilfeleistungen zurückkehren“, machte er deutlich. Auch die anwesenden Bürgermeister und Angelika Stoye vom Landratsamt Nordsachsen unterstrichen die Bedeutung der Feuerwehren für die Sicherheit in den Kommunen und darüber hinaus oft genug auch für das gesellschaftliche Leben in der Region.

Wichtige Aufgabe für die Helfer bleibe, den Nachwuchs für das Ehrenamt zu begeistern, so Frank Dörschmann. Vielerorts sind Kinder und Jugendliche bereits organisiert. So zählt der Kreisfeuerwehrverband 37 Jugendwehren mit 469 Mitgliedern und drei Minifeuerwehren, in denen sich 41 Mädchen und Jungen treffen. Dörschmann wandte sich nochmals an die älteren Helfer. Diese sollten ihre Erfahrungen an die Nachwuchs-Helfer weitergeben und helfen, neue Mitglieder für die Arbeit im Brandschutz zu begeistern.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer gern lauscht, wenn andere vorlesen, hat im Dezember fast jeden Abend die Gelegenheit dazu. Auf dem Oschatzer Neumarkt laden bekannte Personen ab 17 Uhr zum Leseadventskalender ein. Initiiert hat die Aktion zum dritten Mal Katja Dorschel. Sie freut sich über Vorleser, die Schlange stehen – und hofft auf viele Besucher.

17.11.2016

Hauseigentümer, die ab 1. Januar noch alte DDR-Heizungen betreiben, müssen mit einem Bußgeld bis zu 5000 Euro rechnen. Darauf verweist Mügelns Schornsteinfegermeister Hans-Jürgen Höhne.

19.11.2016

Pädagogischer Tag im großen Stil: Rund 200 Lehrerinnen und Lehrer von acht staatlichen Bildungseinrichtungen in Oschatz trafen sich am Dienstag zu einer gemeinsamen Fortbildung. Unter dem Motto „Entspannt Lehrer sein – wir sind gespannt“ fanden Referate, Seminare, Workshops und mehr statt. Im Zentrum stand dabei das Handwerkszeug guter Pädagogik.

15.11.2016
Anzeige