Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kriminaltechniker suchen Spuren im abgebrannten Cavertitzer Strohlager
Region Oschatz Kriminaltechniker suchen Spuren im abgebrannten Cavertitzer Strohlager
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 01.02.2016
Anzeige
Cavertitz

Selbst vier Tage nach dem großen Brand in der Strohlagerhalle in Cavertitz steigen an dem Unglücksort noch leichte Rauchfahnen in den Himmel. Der Sprühregen des gestrigen Tages sorgte dafür, dass noch die letzten Glutnester erlöschen. Dort, wo einst 100 Tonnen Stroh für das Gestüt Sachsen in Cavertitz lagerten, bietet sich ein klägliches Bild. Das Dach des Lagers ist größtenteils eingebrochen und nur noch die verrußten Grundmauer recken sich in die Höhe.

Gestern haben auch die Brandursachenermittler der Polizei ihre Arbeit aufgenommen. Sie versuchen, in den verkohlten Resten der Lagerhalle Hinweise auf die Brandursache zu finden. „Die Meldung, dass ein Notstromaggregat den Brand in dem Strohlager ausgelöst haben soll, stimmt auf keinen Fall“, sagt der Pressesprecher der Polizeidirektion Leipzig, Uwe Voigt. In einer Meldung der Deutschen Presseagentur (dpa) sei die Brandursache mit einem anderen Großfeuer in Leipzig verwechselt worden.

Allerdings kann Voigt auch noch keine Brandursache nennen. „Unsere Experten waren vor Ort, haben Spuren gesucht und Spuren gefunden und auch alles dokumentiert. Zur Stunden sitzen der Brandursachenermittler und werten die Fotos aus. Wir müssen jetzt abwarten, zu welchem vorläufigen Ergebnis die Kriminaltechniker kommen werden“, sagt Voigt. Er geht davon aus, dass am Dienstag ein Untersuchungsergebnis vorliegt.

Von Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Oschatz und seine Gewölbekeller“, heißt die thematische Führung durch die Katakomben der Döllnitzstadt. Unter den Häusern im historischen Stadtzentrum gibt es allerhand zu entdecken.

02.03.2018

Der Schloss-, Hallesche, Breite und der Turm der Stadtkirche St. Peter und Paul sind Delitzschs Wahrzeichen. Von ihnen bietet sich ein herrlicher Blick auf Stadt und Umland. Doch auch der Sorbenturm in Eilenburg und der Albertturm auf dem Collmberg bei Oschatz sind in Nordsachsen lohnenswerte Ausflugsziele.

23.02.2018

Ein Tross von Erwachsenen und Eltern zieht an diesem Abend durch das Schulhaus der Wermsdorfer Oberschule. Sie sind zum Tag der offenen Tür an der Schule gekommen. Zum Auftakt gestalteten Schüler ein kleines Kulturprogramm mit Gedichten, Gitarrenmusik, Sketchen und Tanz.

04.02.2016
Anzeige