Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Krippenspiel in Oschatz: Klassisch am Nachmittag und besinnlich in der Nacht
Region Oschatz Krippenspiel in Oschatz: Klassisch am Nachmittag und besinnlich in der Nacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 21.12.2012

Am 24. Dezember findet das alljährliche Krippenspiel in der St. Aegidienkirche statt. Die vielen ehrenamtlichen Mitwirkenden üben seit drei Wochen für ihren großen Auftritt. Gespielt werden soll das klassische Krippenspiel in fünf Szenen, unter anderem die Suche der drei Weißen nach dem Stern und die Zusammenkunft an der Krippe des Christkindes. Zwischen den Szenen wird ein Chor einige Weihnachtslieder zum Besten geben - und auch ein Posaunen-Solo soll es geben. "Während dieser kleinen Pausen werden zehn Kinder einen Engelsvorhang bilden", sagte Steffen Jentzsch, der die Idee dazu hatte. Diese Kinder bestreiten auch den von der Orgel und Gesang begleiteten Kerzeneinzug zu Beginn der Vorstellung.

Jedoch wird die Kirche nicht geheizt werden können, da nur die Sitzheizungen unter den Bänken zur Verfügung stehen. "Daher empfehlen wir den Besuchern, sich warm anzuziehen", sagt Jentzsch.

Alle Einwohner der Region Oschatz sind zu dem etwa einstündigen Familienchristfest eingeladen, das um 15 Uhr beginnt. Die Besucher sollen sich an dem Schauspiel erfreuen, das ohne das tatkräftige Mitwirken des Pfarrers Christof Jochem, der Frauen der Kirchenkanzlei und den anderen knapp 24 Mitwirkenden nicht auf die Beine hätte gestellt werden können.

Wer es lieber moderner mag, ist später zu Musik und Wort um 23 Uhr in der St. Aegidienkirche eingeladen. Wieder haben sich die Organisatoren etwas Besonderes einfallen lassen. Besinnliche und nachdenkliche Texte sowie Musik von Max Reger, Léon Boellmann und dem Oschatzer Kantor Matthias Dorschel sollen einladen, sich dem Heiligen Abend einmal von einer anderen Seite zu nähern und neu über Weihnachten nachzudenken. Gestaltet wird der Abend nach Angaben des Oschatzer Kantors von Coelestina und Mathias Kölbel, Erdmute Lohse sowie Katja und Matthias Dorschel. Der Eintritt für beide Veranstaltungen ist frei.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Oschatz.Die Polizeipräsenz auf den Straßen der Region Oschatz soll sich ab Januar sichtbar erhöhen. Grund: Oschatz wird zum 1. Januar wieder ein eigenständiges Polizeirevier.

21.12.2012

"Eine erfolgreiche Veranstaltung geht zu Ende." Dieses Fazit zieht Steve Schumann, der die Ausstellung zu Anne Frank im Rahmen des Projektes "Mein Name ist Mensch" ins Oschatzer E-Werk geholt hat.

21.12.2012

[gallery:600-28084061P-1]

21.12.2012