Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Künftige Grundschüler weihen neue Bank auf dem Altmügelner Schulhof ein
Region Oschatz Künftige Grundschüler weihen neue Bank auf dem Altmügelner Schulhof ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 09.06.2017
Probesitzen auf der neuen Schulhofbank und damit die Bank offiziell einweihen, durften die künftigen Erstklässler der Grundschule Tintenklecks in Altmügeln. Quelle: Foto: Bärbel Schumann
Anzeige
Mügeln

Aufregung herrschte am Donnerstag bei den künftigen Erstklässlern der Altmügelner Grundschule Tintenklecks. Obwohl ihr Start ins Schülerleben erst in wenigen Wochen bevor steht, griffen sie morgens ihre Ranzen und machten sich auf den Weg zu ihrer künftigen Schule. Sie waren zum Schnuppertag von Schulleiterin Konstanze Hartmann und ihrem Team eingeladen worden.

24 Mädchen und Jungen werden in diesem Jahr in dem Schulbau, in dem seit 1888 gelernt wird, eingeschult. „Wir haben heute viel Spannendes für euch vorbereitet“, begrüßte die Schulleiterin die Kinder. Doch bevor die Mädchen und Jungen zum Auftakt auf Entdeckungsreise durch das Schulhaus gingen, bei ihren künftigen Mitschülern im Unterricht reinschauten, später bastelten, Geschichten lauschten, schon mal kleine mathematische Aufgaben lösten, gemeinsam sangen, tanzten und Sport trieben, gab es für sie eine Überraschung. Sie durften offiziell die neue Bank um die Esskastanie auf dem Schulhof einweihen.

„Unsere Schule wurde mit einer Spende bedacht und wir dachten uns, dass die hier gut angelegt ist, weil alle Kinder einen Nutzen davon haben. Im Schatten der Baumblätter kann man hier auch an heißen Tagen gemütlich sitzen“, so die Schulleiterin. Dank gilt der Firma Roltex, die, so Enrico Naumann von der Stadtverwaltung, anlässlich ihres Firmenjubiläums im vergangenen Jahr zur Feier anstelle von Blumen und Geschenken um Spenden für Kindereinrichtzungen in der Stadt bat. 3000 Euro davon gingen an die Altmügelner Grundschule. Die Bank gebaut hat der Sornziger Olaf Hanns.

„Jetzt müssen wir nur noch einen Namen für die Bank finden. Wie wäre es, wenn ihr den findet?“, wendete sich Konstanze Hartmann an die künftigen Grundschüler. Spontan fielen ein paar erste Namen: Baumelbank, Baumbank und Schattenbank.

„Das klingt ja toll. Spontan würde ich mich für Schattenbank entscheiden. Aber noch habt ihr ja noch etwas Zeit bis zu eurem Schulbeginn, um einen Namen zu finden“, meinte die Schulleiterin, die sich zudem gut vorstellen kann, dass die neue Schulhofbank auch in die Mügelner Bankenroute aufgenommen wird. Die Lesebank vor dem Schulgebäude gehört schon dazu.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An diesem Wochenende wird die Strecke der Schmalspurbahn zwischen Nebitzschen und Kemmlitz wieder eingeweiht. Mit etwas Glück können OAZ-Leser eine kostenlose Tageskarte gewinnen.

12.06.2017

Die Freiwillige Feuerwehr Treptitz ist gut aufgestellt. Nachdem im vergangenen Jahr fünf neue Kameraden in die Truppe eingetreten sind, stehen jetzt bei Einsätzen 26 aktive Helfer zur Verfügung. Zudem dürfen bereits auch 16-Jährige mit ausrücken.

09.06.2017

Die Fördermittel für kommunalen Radwegebau werden kaum abgerufen. Aus gutem Grund, sagt Wermsdorfs Bürgermeister Matthias Müller, denn die Anforderungen sind sehr hoch und die Möglichkeiten nur eingeschränkt. Zudem dürfe die Gemeinde vielerorts, wo ein Radweg nötig wäre, gar nicht bauen.

12.06.2017
Anzeige