Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kultursaal der Wermsdorfer Hubertusburg wird saniert
Region Oschatz Kultursaal der Wermsdorfer Hubertusburg wird saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 16.08.2016
Anzeige
Wermsdorf

Der Kultursaal auf dem Gelände von Schloss Hubertusburg in Wermsdorf bleibt noch bis Dezember gesperrt. Das teilt der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) mit. Der Saal ist derzeit baurechtlich gesperrt (wir berichteten), weshalb Veranstalter auf andere Räume ausweichen müssen. So konnte zuletzt der Empfang der Gemeinde Wermsdorf nicht wie in den Jahren zuvor auf Hubertusburg stattfinden. Die Kommune wich ins Alte Jagdschloss aus, wobei Bürgermeister Matthias Müller (CDU) und seine Mitarbeiter so viel Glück mit dem Wetter hatten, dass der Empfang komplett unter freiem Himmel im Schlossgarten stattfinden konnte.

Eine der letzten größeren Veranstaltungen im Kultursaal der Hubertusburg war die Aufführung des Musicals „Petrus“ Anfang April: Rund 70 Mitwirkende brachten das Stück auf die Bühne und begeisterten damit über 200 Besucher – eine Raum-Alternative in dieser Größenordnung zu finden, wird schwierig.

Aber: „Der Saal wird voraussichtlich zum Ende des Jahres wieder nutzbar sein“, kündigt Andrea Krieger, Sprecherin im Sächsischen Immobilien- und Baumanagement, an. Bis zu diesem Zeitpunkt sollen die Nässeschäden beseitigt werden. „Aktuell werden nach Aufnahme des Fußbodens und Öffnen der Wände in den betroffenen Teilbereichen Holzschutzmaßnahmen gegen schädliche Insekten und Pilzbefall durchgeführt“, beschreibt sei. Anschließend müssten noch Fußboden und Wände saniert werden. Diese umfangreicheren Arbeiten schlagen sich auch auf die Kosten nieder: Rund 100 000 Euro investiert der Freistaat in die Maßnahmen im Kultursaal der Hubertusburg.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bauland wird derzeit in Oschatz so stark nachgefragt wie nie. Die Stadt ebnet deshalb den Weg für drei weitere Eigenheimstandorte. In den Ortsteilen Schmorkau und Fliegerhorst sowie im Stadtgebiet an der Dresdener Straße beschloss der Stadtrat dafür jetzt notwendige Maßnahmen.

16.08.2016

Wahrscheinlich war es Reizgas, das am Sonnabend aus dem Fahrkartenautomaten auf dem Oschatzer Bahnhof geströmt war und einem 16-jährigen Mädchen die Augen verätzt hatte. Die Polizei geht davon aus, dass sich ein Unbekannter einen „verdammt schlechten Scherz“ erlaubt hat.

16.08.2016

Ein Schwelbrand hat am Sonntagabend in Wermsdorf einen Großeinsatz ausgelöst. Die Feuerwehren mussten zum Wohnheim St. Hubertus, einem Haus für Erwachsene mit psychischen Erkrankungen, ausrücken. Im Fußboden hatte sich ein Brand ausgebreitet. Ein Teil der Bewohner wurde über Nacht evakuiert.

15.08.2016
Anzeige