Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kulturscheune in Borna jetzt in Schmuckkästchen für alle

Kulturscheune in Borna jetzt in Schmuckkästchen für alle

Nach 14 Monaten Bauzeit wurde am Wochenende die Pfarrscheune eröffnet. Das neue Kultur-und Gemeindezentrum Liebschützbergs trägt den Namen "Gemeindehaus Herrman Kühn" und soll neben der Veranstaltungsreihe "Kulturscheune Borna" auch für die Öffentlichkeit bereitstehen.

Borna.

 

 

 

Gute Nachrichten, im englischen "Good News" gab es am Sonnabend und Sonntag gleich in doppelter Hinsicht für das Kirchspiel Liebschützberg: Zum einen spielte die Zwei-Mann-Band "Good News Blues" und setzte damit einen ersten kulturellen Höhepunkt in der umgebauten Pfarrscheune. Die zweite gute Nachricht verkündete Pfarrer Dr. Jochen Kinder im Festgottesdienst zur Eröffnung am Sonntagvormittag: Das Projekt steht finanziell auf sicheren Füßen, zudem konnte mit den zur Verfügung stehenden Mitteln mehr umgesetzt werden als anfangs geplant.

 

Ein mannshohes Kreuz aus Holz ziert die Wand hinter der Bühne. Gefertigt aus ehemaligen Balken der alten Scheune, ist es Symbol für die Gegenwart Gottes in der Pfarrscheune. Darunter versammelten sich am Sonntagnachmittag hunderte Gäste aus der Kirche, aus Politik und Gesellschaft.

 

Der Superintendent des Kirchenbezirks Leisnig-Oschatz sieht die Pfarrscheune Borna als "Haus der Hoffnung". In seiner Predigt erinnerte er an den Ursprung der Scheune als Ort, an dem Nahrung für Vieh gelagert wurde. Heute nun ist die Scheune ein Ort, an dem der Mensch seinen Geist nähren soll. "Wir leben unter Bedingungen, die wir nicht selbst geschaffen haben. Aber in Borna ist es gelungen, die Bedingungen zu verändern und zu verbessern", so Liebers weiter.

 

Jörg Schmidt, Leiter des Posaunenchores, Gemeinderat und Mitglied im Ausschuss "Kulturscheune", sieht das neue Veranstaltungszentrum als ein "Schmuckkästchen", bei dem es vor allem auf den Inhalt ankäme, und das diejenigen, die es haben, zu schätzen wissen, was sie darin finden werden.

 

Der Bornaer Pfarrer Jochen Kinder erinnerte an die Geschichte des Hauses, das für insgesamt 506000 Euro aufwendig umgebaut wurde. Schon in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gab es Bestrebungen, in Borna einen Gemeindesaal im Pfarrhof zu errichten, was jedoch an den politischen Rahmenbedingungen scheiterte. Federführend war damals Pfarrer Hermann Kühn. Ihm zu Ehren trägt die Scheune seit gestern den offiziellen Namen "Gemeindehaus Hermann Kühn". Diese Entscheidung, so Kinder, wüsste nicht nur die Tochter des ehemaligen Pfarrers zu würdigen, die gestern zu Gast in Borna war, sondern auch viele ältere Bürger, die Kühns Wirken noch in guter Erinnerung haben dürften.

 

Die Umbauarbeiten erledigten überwiegend Firmen aus der Gemeinde Liebschützberg. Die Kommune unterstützte das Vorhaben mit 20000 Euro. Das Kirchspiel steuerte Eigenmittel, Eigenleistungen und Spenden in Höhe von 101000 Euro zu, die Landeskirche stiftete 185000 Euro. Den größten Anteil förderte die Europäische Union aus dem Fond zur integrierten ländlichen Entwicklung (Ile). Die nächste Veranstaltung in der Reihe "Kulturscheune Borna" findet am 22. Juni statt. Dann führen Mitglieder der Kirchgemeinde ab 17 Uhr das Musical "Ein Platz im Himmel" auf. © Kommentar

Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

26.09.2017 - 06:30 Uhr

Laußig feiert per 4:0 gegen Dommitzsch ersten Erfolg in der Nordsachsenliga / Spitzenduo hält sich schadlos

mehr