Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kunst "Auf halber Treppe" am Oschatzer Altmarkt

Kunst "Auf halber Treppe" am Oschatzer Altmarkt

Vor knapp einen Jahr entstand am Oschatzer Altmarkt im Haus der Familie Forke die Galerie "Auf halber Treppe". Unter Kunstinteressierten ist die Galerie inzwischen ein Geheimtipp.

Oschatz.

 

 

 

 

Von Hagen Rösner

Durch die Töpferstube im Erdgeschoss geht der Weg durch ein gerundetes Treppenhaus bis zu einer kleinen Treppe. Noch fünf Stufen, dann steht der Besucher in einem hellen Raum. Das Licht strömt durch die Fenster vom Altmarkt her in die Galerie. "Als die Wohnung vor einem Jahr frei wurde, haben wir überlegt, was wir aus den Räumen machen. Bei der Sanierung entdeckten wir noch die uralten Dielen. Dann wurde mir schnell klar, dass hier der ideale Ort für eine Galerie ist", sagt Carmen Forke. Inzwischen hängen großformatige Malereien an den Wänden und in Regalen kann der Betrachter Keramiken von Carmen Forke und ihrem Bruder Rainer Meckel betrachten. Beide haben einen emotionalen Weg zum Material Ton gefunden. "Ton streichelt die Seele", sagt Rainer Meckel und "Keramik hat schon immer eine besondere Magie auf mich ausgeübt", ergänzt Carmen Forke. Sie habe sich mit der Töpferwerkstatt und der Galerie einen Lebenstraum verwirklicht, meint sie. Als drittes Standbein gibt es natürlich noch die Uhrmacherwerkstatt.

Sowohl Carmen Forke als auch Rainer Meckel sind Autodidakten, haben sich ihr Wissen und ihre handwerklichen Fähigkeiten selbst und in Work-Shops erarbeitet. "Obwohl wir beide stark der Keramik verbunden sind, haben wir unterschiedliche Arten mit dem Material umzugehen. Ich gestalte meine Werkstücke frei, während mein Bruder, als Physiker einen experimentelleren Weg bevorzugt", meint Carmen Forke.

Bei den Kreativkursen in der Galerie "Auf halber Treppe" hat sich inzwischen schon ein kleines Künstlerteam zusammengefunden. Neben Carmen Forke und Rainer Meckel gehören Gisel Mühlsteff, Petra List, Lori Reichel und Manja Reichel zum Künstlerteam. Inzwischen gibt es ein breites Spektrum an Kreativangeboten in der Galerie und jeder Kunstfreund ist willkommen. Geöffnet hat die Galerie "Auf halber Treppe" zu den Geschäftszeiten des Uhrenladens wochentags von 9 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr.

 

www.galerieaufhalbertreppe.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr