Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kunst und Musik helfen heilen
Region Oschatz Kunst und Musik helfen heilen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 16.09.2013
Dr. Mario Günther begrüßt die Lampertswalder Blasmusikanten in der Collm-Klinik. Quelle: Hagen Rösner

"Für uns vom Förderverein ist der Besuch des Blasmusikvereines aus Lampertswalde immer ein Grund zu doppelter Freude", sagt Dr. Mario Günther, der nicht nur ärztlicher Leiter der Klinik ist, sondern auch Chef des Fördervereins. "Zum einen gibt der Verein bei uns ein Benefiz-Konzert, was bedeutet, dass wir den Aufritt nicht bezahlen müssen. Zum anderen trifft das Repertoire den Nerv der meisten unserer Patienten oder Besucher", sagt Günther. Tatsächlich war am Sonntagnachmittag im Erdgeschoss der Klinik kaum noch ein Platz zu finden.

"Ich wollte heute meinen Bruder besuchen, der seit einer Woche in der "Collm Klinik" liegt und bin jetzt völlig überrascht, dass hier eine richtige Blaskapelle zum Sonntagskaffee aufspielt", sagt Bernhard Müller aus Oschatz. Anstatt eines Spazierganges im Stadtpark war gemütliches Kaffeetrinken angesagt. Für Dr. Mario Günther ist diese Meinung die Bestätigung für die gute Arbeit des Fördervereins. "Uns geht es unter anderem darum, unseren Patienten auch ein kleines kulturelles Rahmenprogramm hier im Haus zu bieten. Unser Ziel ist es, einmal im Vierteljahr eine ähnliche Veranstaltung auf die Beine zu stellen." Neben den Konzertnachmittagen werden mehrmals pro Jahr Ausstellungen auf den einzelnen Etagen der Klinik gezeigt. "Hier hat sich die Zusammenarbeit mit den Torgauer Kunst- und Kulturverein ,Johann Kentmann' bewährt", sagt Günther.

Inzwischen hat der Förderverein der Oschatzer "Collm Klinik" rund 50 Mitglieder, die mit ihrem Beitrag helfen,die Aktionen in der Klinik zu finanzieren. Dabei will sich der Förderverein nicht nur um die Patienten kümmern, sondern unterstützt auch das eigene Personal. "Ich denke da an die Betriebsweihnachtsfeier für die Kinder der Klinikangestellten", sagt der ärztliche Leiter. Zusätzlich dazu gibt es mehrmals im Jahr Fachvorträge für das eigene Personal oder für interessierte Gäste. Dabei ist der Förderverein noch ein recht junger Verein. Er wurde im August 2007 gegründet und konnte in diesem Jahr sein sechsjähriges Bestehen feiern. Hagen Rösner

© Kommentar

Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

HV Böhlen 33:26 (16:12). Zum Saisonstart traf die erste Männermannschaft der HSG Riesa/Oschatz auf die Vertretung des HV Böhlen. Das Gästeteam schaffte im vergangenen Jahr den Aufstieg in die Verbandsliga und wollte den Einheimischen um Trainer Thomas Schneider so lange wie möglich Paroli bieten.

16.09.2013

Mit Spannung erwarteten die Teams das Derby zwischen dem SV Merkwitz und der zweiten Vertretung des FSV Oschatz. Beide Mannschaften deuteten bereits im Vorfeld die Wichtigkeit der Begegnung in den sozialen Netzwerken an.

16.09.2013

In seinen Aufzeichnungen über die Geschichte der Familie Lohse, eines Kantors in Luppa, beschreibt sein Enkel die Feier des Gregoriusfestes im Jahre 1832 in Luppa.

16.09.2013
Anzeige