Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz LRC II ärgert Titelaspiranten nur kurz
Region Oschatz LRC II ärgert Titelaspiranten nur kurz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 01.02.2012
Torsten Manig (schwarz-grünes Trikot mit Ball) kann sechs Treffer erzielen, aber die Heimniederlage im Abstiegskampf auch nicht verhindern. Quelle: Dirk Hunger

Das LRC-Juniorteam konnte durch Michael Schlicke noch den ersten Treffer der Begegnung erzielen, aber die athletischen Gäste zogen danach mit sechs Toren davon. Bereits nach zehn Minuten gab es hängende Köpfe bei den Gastgebern, obwohl Rocco Nickel mit starken Paraden im Tor die Leipziger wiederholt zum Verzweifeln brachte. Nach der notwendigen LRC-Auszeit gelang es der Heimsieben, sich in das Spiel zu kämpfen, die Deckung zu festigen und in der Offensive die notwendigen Tore herauszuspielen. Wenn der Ball schnell durch die Reihen lief und die angesagten Varianten ausgespielt wurden, konnten wichtige Tore erzielt werden. Beim Stand von 12:10 sah sich auch die Gegenseite zu einer Auszeit genötigt. Danach gelang es der starken Aufbaureihe und den treffsicheren Außenspielern aus Leipzig wieder, das Spiel zu bestimmen.

Im Verlauf der zweiten Halbzeit pendelte sich der Rückstand der zweiten Mannschaft des LRC zu der Lok-Sieben bei sechs Toren ein. Mit fortschreitender Zeit zog etwas Lethargie ins Spiel der Mittelsachsen ein. In der Offensive wollte niemand mehr die Verantwortung übernehmen, so dass nur Michael Schlicke noch Akzente setzen konnte. In der Deckungsarbeit des LRC wurde bis auf wenige Ausnahmen nicht energisch genug zugegriffen. Wie so oft im Spiel konnte Rocco Nickel Würfe der Leipziger entschärfen, jedoch gelang es den Oschatzern nicht, den Ball danach unter Kontrolle zu bringen. Erst zum Schluss wurde die Partie der Mittelsachsen wieder gefälliger, so dass noch ein freundliches 31:34 heraussprang.

Auch wenn lange mitgehalten wurde, war die durchwachsene Leistung des zweiten LRC-Teams zu wenig, um für eine große Überraschung sorgen zu können. Dennoch gilt für die Spieler, dass das Positive der Begegnung in das nächste Heimspiel gegen den USC Leipzig mitgenommen wird, um Punkte im Abstiegskampf zu sammeln.

Oschatz: Nickel, Bauer; Schlicke (8), Krause, Kayser, Krönert (4), Illgen (9/2), Kneifl (1), Manig (6/3), Bräuer, Delch (3), Erler, Jentzsch, Sirrenberg.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Interessierte Schüler, Eltern aber auch Firmeninhaber sind am kommenden Sonnabend in das Berufliche Schulzentrum Oschatz, Am Zeugamt 4, eingeladen. Zwischen 9.30 und 12 Uhr wollen Lehrer und Schüler die Bildungseinrichtung präsentieren.

31.01.2012

Eine Straße unter Wasser. Gegen 1.30 Uhr erhielt Roland Hammer vom Wasserversorger Oewa die Information, dass in der Straße "An der Döllnitz" eine Wasserleitung geborsten und die Straße überflutet ist.

31.01.2012

[gallery:600-20419546-1]

31.01.2012
Anzeige