Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
LRC Mittelsachsen kassiert Schlappe in Chemnitz

LRC Mittelsachsen kassiert Schlappe in Chemnitz

LRC Mittelsachsen 35:22. Die Begegnung war das letzte Spiel unter dem Namen LRC Mittelsachsen, da in der kommenden Saison der Zusammenschluss mit dem SC Riesa zur HSG Rio bevorsteht.

Voriger Artikel
Treffen der Oschatzer Oldtimer-Freunde mit zwei Wochen Verspätung geführt
Nächster Artikel
FSV-Leistung reicht nicht für drei Punkte

Die Mannschaft des LRC Mittelsachsen (gelb/schwarze Trikots), hier im Hinspiel, ist dem Chemnitzer HC klar unterlegen.

Quelle: Dirk Hunger

Chemnitzer HC. Die Chemnitzer gingen sofort mit 1:0 in Führung. Es war zu spüren, dass sie ihren zweiten Tabellenplatz und damit die Chance für den Aufstieg in die Sachsenliga wahren wollten. Nach dem anfänglichen Abtasten erhöhten die Gastgeber das Tempo. Innerhalb weniger Minuten zogen sie mit sechs Toren (9:3) davon. Die Oschatzer Bank reagierte und nahm eine Auszeit. Danach stabilisierten die Oschatzer die Abwehr und steigerten ihre Effizienz im Angriff. Sie kamen wieder auf drei Tore heran. Jetzt nahmen die Chemnitzer ihre Auszeit. Danach erhöhten sie abermals das Tempo und erkämpften sich bis zur Halbzeitpause noch eine Fünf-Tore-Führung.io

 

Nach dem Wiederanpfiff änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Chemnitz hielt den Druck hoch und die Döllnitzstädter versuchten, sich nicht gänzlich abschießen zu lassen. Nach 40 Minuten konnte von einer Vorentscheidung gesprochen werden. Doch es gab auch noch genügend aufregende Spielsituationen. Diese waren von den beiden Unparteiischen verursacht, welche an diesem Tag nicht auf der Höhe des Spielgeschehens waren und somit des Öfteren selbst einfachste Situationen falsch interpretierten. Es soll aber nicht so klingen, dass die LRC-Spieler die Schuld der Niederlage auf Dritte abwälzen wollen. Nach der Begegnung wurde im Mannschaftskreis Robert Manteuffel verabschiedet, der dem Verein verlässt. Oschatz: Robert Manteuffel, Ronny Anders; Felix Ehrenberg (3), Alexander Staffe (5), Max Camen (5/1), Martin Schreiber, Michael Schlicke (2), Patrick Illgen (2/1), Paul Delch (5), Tobias Krause.

Max Camen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.09.2017 - 06:44 Uhr

Kreisoberliga: Deutzen reist nach Falkenhain, Frohburg nach Burkartshain

mehr