Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz LRC-Team mit drittem Sieg in Folge
Region Oschatz LRC-Team mit drittem Sieg in Folge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 28.02.2012
Die Spieler des LRC Mittelsachsen haben nach dem dritten Sieg in Folge bei der SG Germania Zwenkau allen Grund zum Jubeln. Die Mannschaft findet in den Spielen der Rückrunde endlich zu ihrem wahren Leistungsvermögen zurück. Quelle: Dirk Hunger (Archiv)

Von Max Camen

Unbeeindruckt von früheren Ergebnissen bei der SG trat der LRC nach zwei gewonnen Spielen in Folge selbstbewusst auf und ging schnell mit 3:0 in Führung. Die Gastgeber waren sichtlich irritiert und fanden schwer in die Partie. Erst nach fünf Minuten konnten sie den Ball im Oschatzer Gehäuse unterbringen. Der LRC spielte aber weiter seinen Stiefel und ließ die Zwenkauer Abwehr durch die druckvollen Angreifer alt aussehen. So stand es nach 15 Minuten 4:7. Jetzt kam die Phase der Nachlässigkeiten auf Seiten der Döllnitzstädter und der Gastgeber konnte sich Stück um Stück zurück ins Spiel kämpfen. Es wurde deutlich, wie die Gäste ins Schwitzen kamen, als die Zwenkauer zum 9:9 ausglichen. Von nun an entwickelte sich ein ständiges Auf und Ab im Spielverlauf, was der Begegnung eine besondere Spannung gab. Doch die Mannschaft des LRC Mittelsachsen mobilisierte sich selbst neu und behielt die Kontrolle über das Geschehen. Zur Halbzeit stand ein Ergebnis von 12:14 zu Buche.

Trainer Marc Süße appellierte in der Kabine nochmals an den Kampfgeist der Spieler, um am Ende mit zwei Punkten nach Hause fahren zu können. Die Oschatzer waren gewillt, in der zweiten Hälfte den Sack zuzumachen. Nach dem Anpfiff fanden sie wieder besser in die Partie und konnten zwei Tore in Folge erzielen. Jetzt waren die LRC-Spieler nicht mehr zu stoppen. Die Abwehr stand wie ein Fels in der Brandung, denn die Zwenkauer fanden nur selten einen Weg durch diesen angerührten Beton. Und Torhüter Ronny Anders stand auch noch im Kasten. Somit konnten die Oschatzer Schritt für Schritt ihre Führung weiter ausbauen. Mit entsprechender Geduld im Angriff und zahlreichen Tempogegenstößen gerieten die Zwenkauer immer mehr ins Hintertreffen. Beim 20:26 schwand die Lust des Gastgebers von Minute zu Minute und auch die heimischen Fans verstummten allmählich. Nach 60 Minuten leuchtete ein 23:31 an der Anzeigetafel und die Oschatzer waren überglücklich über den dritten Sieg in Folge.

Mit diesem erneuten Erfolg konnte endlich der schlechte Saisonstart aus den Köpfen der Spieler verbannt werden und langsam knüpft die Mannschaft an die Leistungen der vergangenen Saison wieder an.

Oschatz: Ronny Anders; Felix Ehrenberg (4), Alexander Staffe (3), Jörg Lehmann (9/3), Martin Schreiber (7), Robert Werner (2), Jan Kneifl (5/1), Steffen Manig (1).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dr. Arndt Beckert und Familie besuchten in den vergangenen Jahren ihre Tochter Anja in Sharjah und in Dubai City und lernten dabei alle sieben Arabischen Emirate kennen.

28.02.2012

An der Aktion "Kunst offen in Sachsen" werden sich auch in diesem Jahr Künstler aus der Region Oschatz beteiligen. Die Aktion findet zum achten Mal am Pfingstwochenende von 26. bis 28. Mai statt.

27.02.2012

Die Betreuung des Nachwuchses und den Beruf unter einen Hut zu bringen, kann für junge Familien problematisch sein. Sachsen hat deshalb ein Modellprojekt für flexible und längere Öffnungszeiten gestartet.

27.02.2012
Anzeige