Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
LRC-Team noch nicht angekommen

LRC-Team noch nicht angekommen

Im ersten Auswärtsspiel im neuen Jahr wollte der LRC Mittelsachsen im Erzgebirge die ersten Rückrundenpunkte einfahren. Dieses Vorhaben konnte aber durch eine knappe 29:28 (14:14)-Niederlage beim HC Annaberg-Buchholz nicht realisiert werden.

Voriger Artikel
Aufbruch in die neue Feuerwache
Nächster Artikel
SHV Oschatz II schickt Miltitz in die Wüste

Auch im Rückspiel, hier die Partie in Oschatz, können die Spieler des LRC Mittelsachsen (schwarze Trikots) gegen Annaberg-Buchholz nicht punkten.

Quelle: Dirk Hunger

Annaberg-Buchholz. Von Max Camen

Nach dem Anpfiff der Begegnung durch die beiden Unparteiischen starteten die LRC-Spieler ihre Offensive und waren sofort erfolgreich. Im Gegenzug glichen die Annaberger zum 1:1 aus. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, welches erst in der letzten Sekunde der gesamten Partie entschieden werden sollte. Bis zum 3:3 hatten die Döllnitzstädter die Oberhand, doch danach übernahm erstmals der Gastgeber die Führung. Im Angriff der Oschatzer schlichen sich zunehmend Fehler ein und der Ball wurde oft leichtfertig an den Gegner abgetreten. Dieser war konsequenter in der Offensive. Gegen eine offen stehende LRC-Abwehr netzten die Spieler des HC Annaberg-Buchholz nach belieben ein. Bis zum 8:8 hielt sich der Spielstand in Waage. Danach folgten vier Treffer der Gastgeber hintereinander. Das veranlasste das Oschatzer Trainergespann zum Legen der grünen Karte für eine Auszeit. Die Abwehr wurde nun umgestellt und offensiver ausgerichtet. Die Gegner sollten bereits früher gestellt werden, so dass die leichten Tore des Liganeulings nicht mehr fallen sollten. Die LRC-Spieler stellten sich für die restliche Zeit der ersten Hälfte das Ziel, mit einem Unentschieden in die Pause zu gehen. Durch diese klare Ansage angeheizt, gingen alle wieder zurück auf ihre Positionen und auf einmal stand ein Team, wie ausgewechselt auf dem Parkett. Zumindest war das der Körpersprache anzusehen. Aggressiver gingen die Mittelsachsen jetzt zu Werke und im Angriff wurde druckvoller gespielt. Endlich trafen auch die Rückraumspieler der Gäste des öfteren. So schaffte die LRC-Vertretung tatsächlich bis zur Halbzeitpause ein Unentschieden zu erreichen. Beide Mannschaften gingen beim Stand von 14:14 in die Pause.

Die Halbzeitansprache der LRC-Verantwortlichen fiel kurz und knapp aus. Es sollte weiter schnell und druckvoll gespielt werden, um an die Leistung der letzten fünf Minuten der ersten Hälfte anknüpfen zu können.

Die Oschatzer beherzigten die Vorgabe, denn direkt nach Wiederanpfiff konnten sie eine Zwei-Tore-Führung heraus spielen. Von nun an entwickelte sich eine angespannte Spielphase. Der Gastgeber drang immer mehr auf den Ausgleich. Dementsprechend wurde die Spielweise aggressiver und härter. Im Gegenzug traten auch die Döllnitzstädter mit mehr Arrangement auf. Leider auch, zumindest nach Ansicht der beiden Schiedsrichter, zu hart. Die Unparteiischen dezimierten zunehmend die Kontrahenten, was für beide Seiten oftmals nicht nachvollziehbar war. Somit lichteten sich aber die Reihen auf dem Spielfeld. Kurz vor dem Ende wurde es noch einmal richtig spannend, da der Gastgeber zum 26:26 ausgleichen konnte. Zunehmend kam Hektik auf, so dass schnell der Torabschluss gesucht wurde. Den Oschatzern war dabei das Glück nicht hold. Zwei Mal in Folge trafen sie das Aluminium und kassierten daraufhin im folgenden Gegenangriff einen Gegentreffer. Nach der abgelaufenen Spielzeit stand es 28:28. Aber die Annaberger konnten noch einen Freiwurf absolvieren, den sie zum 29:28-Endstand verwandelten.

Danach waren die Spieler des LRC Mittelsachsen sehr enttäuscht. Ihnen war aber auch bewusst, dass mit mehr Ruhe im Spielaufbau die Begegnung hätte gewonnen werden können.

Oschatz: Ronny Anders, Robert Manteuffel; Felix Ehrenberg (3), Alexander Staffe (2), Max Camen (9/2), Martin Schreiber (5/2), Tobias Krause, Michael Schlicke (5), Paul Delch (1), Patrick Illgen (3).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr