Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz LRC mit erneutem Heimerfolg
Region Oschatz LRC mit erneutem Heimerfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 11.12.2012

Von Max Camen

Nach zwei Minuten stand es 2:0 für den Gastgeber und die Stimmung der Fans war mitreißend. Das LRC-Team hatte sichtlich Spaß. Nach dem 3:1 wurde der Ball in der Abwehr erneut erkämpft und im gegnerischen Tor platziert. Die Chemnitzer waren erstaunt über das Auftreten der ersatzgeschwächten Oschatzer. In der Abwehr standen die Döllnitzstädter sicher und ließen nur selten einen Gegner passieren. So mussten die Chemnitzer immer wieder aus dem Rückraum aktiv werden, was nicht unbedingt erfolgreich war. Im Gegenzug konnten die LRC-Spieler mit Geduld und Schnelligkeit die Abwehr auseinanderspielen und zum Torerfolg gelangen. In der 12. Minute nahm der HC-Trainer eine Auszeit. Trainer Marc Süsse vom Gastgeber konnte mit der Leistung seiner Mannschaft bisher zufrieden sein. Beim Spielstand von 11:9 schaltete die LRC-Sieben noch einen Gang höher. Sie baute innerhalb von fünf Minuten die Führung auf sechs Tore aus.

In der Kabine fanden die LRC-Trainer nochmals motivierende Worte für die Spieler, um am Ende die zwei Punkte in heimischer Halle zu behalten. Angetrieben von den eigenen Fans zwangen die Einheimischen nach dem Wechsel dem Chemnitzer HC ihre Spielweise auf und ließen keinen Zweifel daran aufkommen, wer das Zepter in der Hand hält. Nachdem die Chemnitzer den Anschlusstreffer zum 18:16 erkämpft hatten, wollten die Oschatzer nach 45 Minuten zeigen, wer das Parkett als Sieger verlässt. Blitzschnell erhöhten sie ihren Vorsprung auf sechs Tore. Die HC-Spieler gaben sich zwar noch nicht auf, doch es war zu merken, dass sie resignierten und sich als unterlegen einstuften. Überhastete Angriffe der Gäste halfen den Oschatzern, immer wieder in Ballbesitz zu kommen und der Vorsprung wurde ausgebaut. Kurz vor dem Abpfiff führte das LRC-Team mit zehn Toren und ließ die letzten zwei Minuten ruhig ausklingen. Die Chemnitzer erzielten noch drei Treffer in Folge, doch das konnte am Ausgang des Spieles nichts mehr ändern. Unter tosendem Applaus leuchtete auf der Anzeigetafel der Spielstand von 30:23 auf. Die Chemnitzer traten niedergeschlagen die Heimreise an. Und die Oschatzer wussten gar nicht, wie sie ihre Freude zum Ausdruck bringen sollten und ließen sich von ihren Fans feiern.

Es war an diesem Tag eine starke Leistung der LRC-Mannschaft, welche mit Spielwitz und zusammengeschweißter Mannschaftsmoral überzeugt hatte. Das macht natürlich Lust auf mehr und wird hoffentlich in naher Zukunft auch geboten. Die Hinrunde ist damit beendet und der LRC Mittelsachsen belegt momentan den sechsten Tabellenplatz. Als Ziel für die Rückrunde steht das Erreichen eines besseren Platzes. Des weiteren möchte sich die Vertretung für die Unterstützung der Fans bedanken und freut sich, im kommenden Jahr erneut vor heimischer Kulisse zu spielen.

Oschatz: Ronny Anders, Robert Manteuffel; Michael Schlicke (5), Felix Ehrenberg (2), Alexander Staffe (8), Max Camen (8), Patrick Illgen (1), Martin Schreiber (6/3), Svenn Mahler, Lucas Klemm, Paul Delch.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Oben quillt Rauch raus, unten tröpfelt Wasser. Was im Inneren der Brandsimulations-Anlage passiert, blieb dem Beobachter gestern Nachmittag an der Döllnitzsporthalle dagegen verborgen.

10.12.2012

Eine eigene Schulband oder ein kleines Orchester ist ein Traum der Schüler vom Thomas-Mann-Gymnasium (TMG). Diesem Traum ist die Schule jetzt ein Stück näher gekommen.

10.12.2012

Auf einem Klapptisch hat Anja Pipiale Pullover und Shirts aufgereiht. Auch einige Mützen, Hosen und andere Kindersachen sind darunter, denen ihr Sohn entwachsen ist.

10.12.2012
Anzeige