Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz LRC trotz guten Spieles ohne Punkte
Region Oschatz LRC trotz guten Spieles ohne Punkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 29.11.2011
Anzeige

LRC Mittelsachsen 30:24 (16:13). Den Oschatzern war vor der Begegnung klar, dass sie gegen den Spitzenreiter der Verbandsliga West nichts zu verlieren hatten.

Den besseren Start in die Partie erwischten die Mittelsachsen. Bereits nach drei Minuten stand es 0:3. Mit diesem Auftreten des Tabellenvorletzten hatten die Vogtländer nicht gerechnet. Das LRC-Team spielte im Angriff konzentriert und diszipliniert. Aus dem Rückraum waren endlich die in den letzten Spielen vermissten Ansätze von Torgefährlichkeit zu sehen.

LRC-Team ebenbürtig

Die angesagten Varianten wurden von den Gästen durchgespielt und mit Geduld warteten die Spieler auf den freien Raum, um mit einem Tor belohnt zu werden. In der Abwehr hatten die Döllnitzstädter Beton angerührt, wodurch die Gastgeber erst einmal irritiert wirkten. Nach zwölf Minuten glichen die Plauener zum ersten Mal zum 6:6 aus. Die Gäste ließen sich davon nicht beeindrucken, sondern spielten ihre ruhige Spielweise weiter. Bis zum Spielstand von 11:11 behielt der LRC Mittelsachsen das Zepter in der Hand. Aber acht Minuten vor dem Pausenpfiff kam es zu einem Bruch im Spiel der LRC-Aktiven. Es wurden überhastete Aktionen gestartet, die zu leichten Ballverlusten im Angriff führten. Nutznießer dieser Fehler waren die Einheimischen, die mit einer Führung zum Pausentee gehen konnten.

Mannschaft zeigt Charakter

Trainer Marc Süße lobte in der Kabine sein Team, da es den Spielern gelungen war, den Tabellenführer zu ärgern und unter Druck zu setzen. Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischte der Gastgeber. Mit schnellen Tempogegenstößen konnte er die Führung ausbauen und der LRC schien sich widerstandslos zu ergeben. Doch nach kurzer Zeit hatte sich das Team wieder gefangen und wollte sich nicht aufgeben. Zu diesem Zeitpunkt führte der Favorit bereits mit 24:15. Torhüter Rocco Nickel zeigte in der zweiten Spielhälfte eine sehr starke Leistung und verhinderte viele hundertprozentige Chancen des Gegners. Die letzten zehn Minuten war immer die Phase, in der die Oschatzer einbrachen und vom Gegner überrannt wurden. Doch diesmal war das nicht der Fall. Jetzt nahm die Härte auf dem Parkett noch einmal zu und auf beiden Seiten merkten die Spieler, dass sich keiner freiwillig geschlagen geben wollte. Schließlich trennten sich beide Vertretungen in einem für die Zuschauer unterhaltsamen, aber auch aggressiven Spiel 30:24.

Auch wenn die LRC-Mannschaft wieder keine Punkte mit nach Hause nehmen konnte, so zeigten doch alle Spieler eine starke Leistung. Besonders ist die mannschaftliche Geschlossenheit hervorzuheben, was für die Zukunft hoffen lässt.

Oschatz: Ronny Anders, Rocco Nickel; Alexander Staffe, Felix Ehrenberg (3), Steffen Manig (1), Jörg Lehmann (5), Jan Kneifl (3/3), Martin Schreiber (5/1), Udo Schiweck, Max Camen (3).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

ESV Delitzsch 3:1 (1:1). Ein Spitzenspiel erwarteten die über 50 Zuschauer auf dem Merkwitzer Sportplatz von den E-Jugendlichen. Der SV Merkwitz (SVM) hatte sich vorgenommen, nicht gegen den Tabellenführer ESV Delitzsch zu verlieren und wollte alles dafür tun.

29.11.2011

Zum Abschluss der Hinrunde hatten die Telekom-Kegler den Landesligaabsteiger und Tabellenzweiten Deutzen zu Gast. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sollte dem Favoriten ein Bein gestellt werden, was aber mit 4999:5111 Holz nicht gelang.

29.11.2011

FSV Oschatz 0:1 (0:0). Nach der Niederlage gegen Süptitz rutschte der FSV Oschatz in der Tabelle nach unten ab. In den letzten beiden Spielen vor der Winterpause geht es für das FSV-Team darum, möglichst viele Punkte zu sammeln, um den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern.

29.11.2011
Anzeige