Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Laien gestalten Mügelner Christ-Vesper
Region Oschatz Laien gestalten Mügelner Christ-Vesper
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 26.12.2012
Der Weihnachtsmann ist normalerweise in der Kirche ein seltener Gast. Doch diesmal war der Alte mit seiner Arbeit etwas eher fertig und besucht die Mügelner Christ-Vesper. Quelle: Sven Bartsch
Mügeln

Mügeln. Hunderte Menschen besuchten am Heiligen Abend die Christvespern in den Kirchen Mügelns und in den Ortsteilen.

Obwohl die Pfarrstelle im Kirchspiel Mügeln noch nicht wieder besetzt ist, brauchten Jung und Alt nicht auf den Kirchgang am Heiligen Abend verzichten. Während in den Gotteshäusern in Altmügeln und Schweta Pfarrer im Ruhestand Christoph Nollau die Leitung der Christvespern mit den Krippenspielen übernahm, erlebten die Besucher in St. Johannis eine von Mitgliedern des Kirchenvorstandes, dem Kirchenchor und Solisten unter der Leitung von Kantorin Katja Dorschel sowie Laienschauspielern gestaltete Christvesper.

Jürgen Ochocki begrüßte alle Besucher auf das Herzlichste. Gleich zu beginn nahm er vorweg, dass es diesmal kein traditionelles Krippenspiel geben, sondern vielmehr der Frage nachgegangen werde, "wie ist das mit Weihnachten?" Dazu hatten Klaus Müller, Joachim Winkler, Karin und Petra Ochocki zwei Szenen einstudiert. Da tauchte plötzlich der Osterhase im Weihnachtsgottesdienst auf. "Ich wollte unbedingt mal wissen, wie das mit Weihnachten so ist", erklärte er. Rabe Max kam beim Anblick der vielen Lichter auf den Weihnachtsbäumen und in der Kirche aus dem Staunen nicht heraus. Verblüfft waren alle, als sogar der Mügelner Weihnachtsmann auftauchte. "Ich bin mit meiner Arbeit früher fertig geworden und dachte, da schau ich mir das mal an, wie hier Weihnachten gefeiert wird", erklärte er nachdem er die fragenden Blicke der Gottesdienstbesucher und anderen Mimen sah. Kirchenvorstandsmitglied Uwe Richter las aus der Weihnachtsgeschichte nach Lukas. Gemeinsam sangen Chor und Besucher bekannte Weihnachtslieder wie "Es ist ein Ros entsprungen-" und "Stille Nacht". Blockflötenmusik erklang ebenso. Jürgen Ochocki vom Kirchenvorstand gestaltete dann die Ansprache. Einen weiteren Höhepunkt erlebte die Christvesper, als nicht nur die Besucher Strophen des Liedes "Ich steh an Deiner Krippen hier-" sangen. Heike Seupel und Astrid Luzius brillierten hier ebenso mit beeindruckenden Soli. Nach dem Chorlied "In einem Stall in Bethlehem-" erklärte Jürgen Ochocki, dass auch ein Teil aus Bethlehem am Heiligen Abend in Sankt Johannis gegenwärtig sei. Das zu Beginn in die Kirche getragene Licht, das die ganze Christvesper über brannte, sei ein Originallicht aus Bethlehem. Seine letzten Stationen vor dem Eintreffen in Mügeln seien Oschatz und Görlitz gewesen, bis wohin es polnische Pfadfinder getragen hatten.

Bevor alle den Heimweg antraten, wurde wie schon traditionell in vielen Jahren zuvor das Lied "O du fröhliche, o du selige Weihnachtszeit" zur Einstimmung auf die Festtage gesungen.

Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwischen den Feiertagen lädt die Döllnitzbahn wieder zu ihren traditionellen Glühweinfahrten ein. Gibt es etwas Schöneres, als sich nach dem Trubel der Feiertage einfach mal chauffieren zu lassen und einen leckeren Glühwein zu trinken? "Und wer möchte, kann am 2. Januar mit einer gemütlichen Fahrt ins neue Jahr starten", sagt Denise Zwicker, Verantwortliche für Marketing bei der Döllnitzbahn GmbH.

26.12.2012

Der SV Mügeln/Ablaß 09 hat den Wacke-Cup 2012 für sich entschieden und ist damit der erste Gewinner des riesigen Wanderpokals sowie der 500-Euro-Siegprämie, die ebenso wie die anderen Prämien und Preise vom Hauptsponsor des SV Mügeln/Ablaß - dem Autohaus Ronny Wacke - gestiftet wurden.

26.12.2012

Über einen unerwarteten Geldsegen haben sich die Mädchen und Jungen des Kinderheimes Borna zu Heiligabend gefreut.

26.12.2012
Anzeige