Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Langeweile ist ein Fremdwort für die Oschatzer Türmer
Region Oschatz Langeweile ist ein Fremdwort für die Oschatzer Türmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 11.07.2016
Herrliche Kulisse für Seifenblasenflüge. St. Aegidien erlaubt einen 360-Grad-Blick über Oschatz. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Oschatz

Eine Besucherflaute in der Türmerwohnung ist zwar selten, aber genau so wenig vorhersehbar wie ein Ansturm von Gästen während des Wochenendes. Als ehrenamtlicher Türmer bin ich also gut beraten, wenn auch während der „miesen Zeit“ keine Langeweile aufkommt. Zu erledigen gibt es da hin und wieder etwas – die folgende Aufzählung kann deshalb nur einen Teil dessen abbilden, was an Arbeit so anfällt.

Da gilt es beispielsweise zu prüfen, ob immer genügend Eintrittskarten für Erwachsene und Kinder da sind. Die grün und gelb gefärbten, bedruckten Papierabschnitte sind in einem Schrank in der ersten Etage der Wohnung verstaut, Nachschub gibt es in einem weiteren Schrank einige Meter weiter unten, gut verschlossen in Rocco Eichlers historischer Schau-Schuhmacherwerkstatt.

Frische Blumen sind ebenso eine Zier für die Augen der Hinaufsteigenden wie die liebevoll eingerichteten Zimmer der Wohnung. Deshalb haben es sich einige Männer und Frauen, unter ihnen Andrea Albrecht, zur Aufgabe gemacht, stets ein paar blühende Blickfänge in einer Vase zu arrangieren. Denn auch das wird von den Besuchern geschätzt.

Bleibt schließlich noch die Unterhaltung der jungen und jüngsten Gäste. Denen kann man schon eine Freude machen, wenn man die Nachbildung der einstigen Feuerglocke läutet. Noch mehr staunen sie jedoch, wenn der oder die Diensthabende in das kleine Wandschränkchen in der ehemaligen Küche der Türmerfamilie greift und dort die aufgefüllten, sauberen Fläschen mit der Seifenblasenflüssigkeit herausholt. Denn, was gibt es für Kinder Schöneres, als die leicht zum Platzen zu bringenden Blasen von der Plattform des Südturms herunter zu pusten und ihren Weg zu verfolgen. Einige zerspringen nach wenigen Augenblicken, andere werden von Tauben oder Falken, die um die Turmspitzen kreisen, zerstört. Und die eine oder andere Seifenblase setzt ihren Weg nach unten fort – und erst das Pflaster des Neumarktes, das Dach eines parkenden Autos oder ein unachtsamer Passant setzen ihrem Dasein ein jähes Ende.

Bisher erschienen:

Der Höhepunkt des Tagesausflugs: http://www.lvz.de/Region/Oschatz/Tagestouristen-entdecken-Oschatzer-Tuermerwohnung-fuer-sich

Die Welt zu Gast in Oschatz: http://www.lvz.de/Region/Oschatz/Die-Welt-zu-Gast-in-Oschatz-oder-Wenn-der-Tuermer-einen-Dolmetscher-braucht

Eine hauptamtliche Türmerin erzählt: http://www.lvz.de/Region/Oschatz/Klingel-fuer-Tuermer-in-der-St.-Aegidienkirche-Oschatz-schrillt-im-Minutentakt

Ein neuer Dauergast zieht auf St. Aegidien ein: http://www.lvz.de/Region/Oschatz/Hundertjaehrige-Blondine-zieht-in-Oschatzer-Tuermerwohnung-ein

Ein Stammgast und viele Überraschungseier: http://www.lvz.de/Region/Oschatz/Gemuetliches-Kaffeekraenzchen-ueber-den-Daechern-von-Oschatz

Balanceakt zwischen den Kirchtürmen: http://www.lvz.de/Region/Oschatz/Balanceakt-zwischen-Oschatzer-Kirchtuermen

Eine Hochzeit über den Dächern von Oschatz: http://www.lvz.de/Region/Oschatz/Oschatzer-Tuermer-empfaengt-Hochzeitspaar

Premiere für die Oschatzer Türmergeschichten: http://www.lvz.de/Region/Oschatz/Ueber-den-Daechern-von-Oschatz-Ein-Tuermer-berichtet

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer kennt sie nicht, die flauschigen Mitbewohner des Schlosses Hartenfels in Torgau – Bea, Benno und Jette. Seit Kurzem kann man der Bären-Bande beim Fressen im Schlossgraben zuschauen. Mit ihrem unstillbaren Hunger macht das tierische Tatze-Trio jetzt dem Unkraut in Oschatz und Mügeln den Garaus.

10.07.2016

Summer Summit – der Gipfel des Sommers, das ist seit vielen Jahren die größte Musik-Open Air Veranstaltung der Region. Am Sonnabend feierten in Lonnewitz auf dem Gelände des Musikhaus Korn rund 1500 Menschen an drei Bühnen. Bereits am Nachmittag sorgte das Summer Summit Kids für viel Bewegung im Ort.

10.07.2016

Die Personaldecke im Bauhof Mügeln ist viel zu dünn, zumal es auch krankheitsbedingte Ausfälle gibt. Die Arbeit ist nicht mehr zu schaffen. Diese Problematik sprach zur jüngsten Stadtratssitzung Andreas Sachse (Die Linke) an. Bauhofmitarbeiter hätten ihn darauf angesprochen. Bürgermeister Johannes Ecke spricht von einer „schwierigen Situation.“

07.03.2018
Anzeige