Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lebensgefährlicher Einsatz in Faizabad

Lebensgefährlicher Einsatz in Faizabad

Über 6000 Kilometer Entfernung lagen zwischen dem Wohn- und Arbeitsort von Stefan Quandt. Der Bundeswehroffizier aus Torgau hat gerade seinen viermonatigen Einsatz im afghanischen Faizabad abgeschlossen.

Oschatz .

 

 

 

 

"Der Einsatz in einem Krisengebiet prägt eine Menschen stärker als viele andere Erlebnisse im Leben", sagte Quandt. Vor allem die nicht kalkulierbaren Gefahren, mit denen ständig gerechnet werden müsse, seien prägend. Als Militärpolizisten waren Quandt und die ihm unterstellte Truppe im Feldlager Faizabad für die Absicherung von Veranstaltungen, die Sicherung des Luftraumes sowie Ermittlungen zuständig. Dabei wurden die Deutschen von mongolischen Soldaten unterstützt. Quandt: "Die Kontrolle des Zentralgefängnisses von Faizabad gehörte auf der Patrouillenfahrt ebenso zum Auftrag der Feldjäger aus dem sachsen-anhaltischen Burg wie auch die Absicherung von Besuchen deutscher Spitzenpolitiker und anderer Besucher."

Noch in diesem Jahr soll das Feldlager Faizabad geschlossen werden, die deutschen Truppen kehren in ihre Heimat zurück. Nach und nach werden die einzelnen Standorte der Bundeswehr zurückgebaut. "Seit nunmehr zehn Jahren ist die Bundeswehr in diesem Krisengebiet im Einsatz, das sich in dieser Zeit nach und nach zum Kriegsgebiet entwickelt hat", erinnerte Holger Mucke, der Vorsitzende des Oschatzer CDU-Stadtverbandes.

Der Truppenabzug und der Rücktransport der Technik, Fahrzeuge und Einrichtungsgegenstände erfordern einen hohen logistischen Aufwand für die Streitkräfte, so Quandt "Denn die Gefahr von Anschlägen durch die Taliban wird wohl auch zukünftig bestehen bleiben", weiß der Offizier.

Quandt ist froh, dass der CDU-Ortsverband Oschatz diesem Thema großes Interesse entgegenbringt. Sein Vortrag im Thomas-Müntzer-Haus war bereits die dritte Veranstaltung zum Thema Bundeswehr, die vom Oschatzer Stadtverband organisiert wurde. "Das zeigt sehr positiv, dass die Bundeswehr und unsere Soldatinnen und Soldaten feste Bestandteile der Gesellschaft sind", so Quandt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

17.08.2017 - 16:48 Uhr

Mit neuem Trainerteam und neuen Spielern soll auch in dieser Saison wieder die Tabellenspitze in Angriff genommen werden

mehr