Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger ziehen mit Jurte in altes Börlner Bauerngehöft

Denkmalpflege Leipziger ziehen mit Jurte in altes Börlner Bauerngehöft

Der „Tag des offenen Denkmals“ stand in diesem Jahr unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“. In Börln stellen sich drei Familien zusammen der Aufgabe, in einem alten Bauenhof ein neues Heim zu schaffen und dabei die historische Bausubstanz zu erhalten Am Sonntag luden sie dazu ein, sich einen Eindruck von dieser Aufgabe und vom bereits Erreichten zu verschaffen.

Irene Nenoff-Herchenbach erläutert Gästen aus Erftstadt, die ihren Urlaub in Ochsensaal verbringen, die Historie des Bauernhofes in der Börlner Karl-Marx-Straße und die Pläne der neuen Eigentümer.

Quelle: Axel Kaminski

Börln. Das Motto für den „Tag des Offenen Denkmals“ am Sonntag ließ den Teilnehmern weite Spielräume. „Gemeinsam Denkmale erhalten“ – das passt auf Vereine ebenso wie auf Kommunen mit Bürgern, die sich ehren- oder hauptamtlich engagieren. Das Motto trifft auch haargenau die Aufgabe, der sich drei Familien in Börln, am größten Bauernhof des Ortes, stellen.

4479507e-78c7-11e6-9bf4-bfc24bb9f9f6

Jahrelang stand der große Bauernhof in der Börlner Karl-Marx-Straße 9 leer. Drei junge Familien wagen sich daran, das Gebäude zu erhalten, seinen Charakter zu bewahren und es gleichzeitig für ihre Bedürfnisse nutzbar zu machen. Wie weit sie dabei gekommen sind, konnten die Besucher beim „Tag des offenen Denkmals“ erkunden.

Zur Bildergalerie

Irene Nenoff-Herchenbach – eine der Neu-Börlnerinnen – weiß, das die Stiftung „Schule des Herzens“ diesen Komplex schon lange im Blick hatte. Ihre Schwiegermutter ist in dieser Stiftung aktiv. Bis zum Notartermin, bei dem der Kauf des Hofes besiegelt wurde, habe sie das Objekt gar nicht gesehen gehabt, aber ihrem Mann vertraut. „Wir suchten gerade einen neuen Platz für unsere Jurte. Er sollte außerhalb von Leipzig, in der Natur, liegen“, erzählt die Psychologin. Nun steht sie in Börln auf einem Bauernhof und ist an Wochenenden Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer zugleich.

Grundstück im März 2015 gekauft

„Regine will schon seit langer Zeit aufs Land ziehen. Für die Herausforderungen dieses Grundstückes suchte sie noch Mitstreiter“, berichtet Irene Nenoff-Herchenbach. Der Ort und seine Möglichkeiten hätten sie gereizt, so dass sie und ihr Mann in dieses Projekt einstiegen. „Im März 2015 haben wir Grundstück gekauft“, erzählt Regine Schäfer. Die Küche und ein Büro mit Internetanschluss seien bereits nutzbar. Einziehen wolle sie so schnell wie möglich, denn mit vier Kindern werde die im Ort gemietete Wohnung zu klein. Einen detaillierten Zeit- oder Bauablaufplan gibt es aber nicht. „Das Leben ist einfach anders“, betont die Kunsttherapeutin.

Mit Plan gehe man dennoch vor. Es gäbe klare Prioritäten hinsichtlich der anstehenden Arbeiten. So konnten die Besucher am Sonntag einen alten Pferdestall mit neuem Dachstuhl und einigen Ziegeln darauf sehen. Noch mehr Ziegel lagen im Hof aufgestapelt. Daran fand sich überall der Hinweis, dass es sich dabei nicht um Sitzgelegenheiten handele. Das sorgsam geborgene Materialien soll wieder eingesetzt werden – wegen des Denkmalcharakters und wegen der Finanzen.

Ausstellungen im alten Kuhstall

„Solche Feste bringen uns immer einen Schritt weiter“, betont Irene Nenoff-Herchenbach. Man wolle den Gästen schließlich zeigen, dass man inzwischen bei der selbst gestellten Großaufgabe Fortschritte erzielt habe. Am Sonntag war der alte Kuhstall erstmals ins Geschehen einbezogen. Jana Heistermann von der Stiftung „Schule des Lebens“ stellte dort Keramik aus und Irene Nenoff-Herchenbach Ohrringe. Regine Schäfer gab bei dieser Gelegenheit erstmals in Börln einen Einblick, was künftig in ihrer Papierwerkstatt entstehen wird. Außerdem war er Konzertsaal für ein Liederprogramm mit Gitarre und Gesang.

„Der Nachmittag war sehr gesellig“, betont Irene Nenoff-Herchenbach. Nachdem die Kameraden der Feuerwehr ihre Aufgaben als Streckenposten beim Heidecup erledigt hatte, kamen sie in den Hof, so dass fast das ganze Dorf zu Besuch war. Besonders interessant sei gewesen, was ältere Börlner aus ihren Erinnerungen über das um 184o errichtete Gehöft und seine Bewohner zu erzählen hatten.

Von Axel Kaminski

Börln 51.379823 12.9278392
Börln
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ Automarkt

    Vom 8. bis 10. September 2016 lud die LVZ zum großen Automarkt in den Pösna Park bei Leipzig ein. Fotos und Infos dazu gibt es im Special. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig geht in die nächste Runde. Alle Infos finden Sie hier! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und weitere asisi-Projekte in Dresden, Berlin und anderen Städ... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr