Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Liebschützberg: Radlader und Traktor im Wert von 200.000 Euro gestohlen

Landwirtschaftsbetrieb Liebschützberg: Radlader und Traktor im Wert von 200.000 Euro gestohlen

Unbekannte haben zwei Radlader und einen Traktor im Wert von etwa 200.000 Euro in Liebschützberg (Landkreis Nordsachsen) gestohlen. Die Arbeitsmaschinen entwendeten sie aus der Futterscheune eines Landwirtschaftsbetriebes, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Nun fahndet die Polizei und bittet die Bevölkerung um Hilfe. (Symbolfoto)
 

Quelle: dpa-Zentralbild

Liebschützberg.  In einer Nacht- und Nebelaktion haben Unbekannte aus der Futterscheune eines Landwirtschaftsbetriebes im Liebschützberger Ortsteil Schönnewitz drei hochwertige Arbeitsmaschinen gestohlen – der Gesamtwert liegt bei etwa 200.000 Euro. Nachdem sie das Schiebetor zur Lagerhalle geöffnet hatten, fuhren sie laut Polizei den darin abgestellten Traktor des Herstellers John Deere (amtliches Kennzeichen OZ-A 290) im Wert von etwa 100.000 Euro heraus, ebenso die beiden Radlader der Hersteller JCB (amtliches Kennzeichen OZ-MK 10) im Wert von circa 70.000 Euro und Schäffer im Wert von 30.000 Euro.

Schäffer Radlader Typ 3350

Schäffer Radlader Typ 3350

Quelle: Polizei
Teleskop Radlader JCB Typ 527

Teleskop Radlader JCB Typ 527

Quelle: Polizei
John Deere Traktor Typ 6930

John Deere Traktor Typ 6930

Quelle: Polizei

Später verschwanden sie mit den hochwertigen Arbeitsmaschinen am nördlichen Tor vom Milchhof. Zuvor beseitigten die Täter noch einen Teil des Maschendrahtzauns, der das Betriebsgelände umfriedete. Dann, nicht weit vom Betrieb entfernt, verluden sie den Traktor und die Radlader einschließlich zweier Mistschaufeln der Hersteller JCB und Schäffer – Gesamtwert: 10.000 Euro – auf Tieflader und transportierten die Maschinen ab.

Die Polizei bittet nun um Unterstützung aus der Bevölkerung: Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt – auch zu ungewöhnlichen Fahrzeug- und Personenbewegungen oder zum Verbleib der gestohlenen Arbeitsmaschinen – geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalaußenstelle Torgau (Husarenpark 21, Tel. 03421/756-325) oder bei der Kripo in Leipzig (Dimitroffstraße 1, Tel. 0341/966 4 6666) zu melden.

Die von der Polizei zur Verfügung gestellten Fotos zeigen baugleiche Landmaschinen.

Von LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

17.08.2017 - 16:48 Uhr

Mit neuem Trainerteam und neuen Spielern soll auch in dieser Saison wieder die Tabellenspitze in Angriff genommen werden

mehr