Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Liga-Neuling zahlt noch Lehrgeld
Region Oschatz Liga-Neuling zahlt noch Lehrgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 27.08.2012
In einer vor allem in der ersten Halbzeit an Höhepunkten armen Begegnung bewiesen die Oschatzer (gelb/schwarze Trikots) mehr Cleverness und nutzen ihre Chancen in Wermsdorf. Quelle: Dirk Hunger

Von André Kamm

Beide Mannschaften agierten in der ersten Halbzeit defensiv zurückhaltend und ließen den Ball in den eigenen Reihen lange laufen. So ergaben sich anfangs keine klaren Tormöglichkeiten. Die Oschatzer, optisch leicht überlegen, schossen das erste Mal in der 29. Minute aus aussichtsreicher Position auf das Tor von Robert Rinke. Auf der anderen Seite hatte in der 34. Minute Philipp Narkunat die Möglichkeit zur Führung, als er freistehend knapp am linken Pfosten vorbeizog. Beide Mannschaften versuchten es bis zur Pause noch mit Distanzschüssen, die aber nichts einbrachten.

Eine unglückliche Abwehraktion auf Wermsdorfer Seite brachte nach dem Seitenwechsel in der 47. Minute die Oschatzer in Vorhand. Die Blau-Weißen bekamen den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Der Ball sprang wie eine Billardkugel im Strafraum hin und her. Peter Gärtner brachte den Ball als erster unter Kontrolle und netzte freistehend zum 0:1 ein. Die Oschatzer verschleppten nun das Spiel. Wermsdorf spielte auf der anderen Seite in der Offensive zu kompliziert. Einige wenige Möglichkeiten ergaben sich aber doch. Nachdem Sebastian Hanisch in der 63. Minute knapp scheiterte, hämmerte Denny Beckedahl einen Freistoß aus 25 Meter Entfernung an die Lattenunterkante. Philipp Narkunat, der wenig später verletzt ausgewechselt werden musste, zögerte freistehend vor dem Tor zu lange, so dass ein Oschatzer noch zum Eckball klären konnte. Die Oschatzer spielten effektiver. Felix Wiesner erzielte in der 84. Minute das 0:2. Obwohl die Wermsdorfer bis zum Abpfiff nicht aufgaben, blieb es beim nicht unverdienten Auswärtssieg der Oschatzer in Wermsdorf.

Wermsdorf: Rinke; Patommel, Müller, Rademacher, Hanisch, Staude, Böttger, Thieme, Münch, Narkunat (Schmidt), Beckedahl.

Oschatz: Günther; Roßberg, Böhme, Martin Arbeiter, Weidlich (Toska), Schieler, Gärtner, Wiesner (Baranowski), Michael Arbeiter (Erdmann), Schmidt, Hoyer.

Schiedsrichter: Ronny Hartländer (Beilrode). Zuschauer: 258.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Großaufgebot der Feuerwehr rief am Sonnabend das Gemeindefeuerwehrfest und gleichzeitig 110-jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Wellerswalde auf den Plan.

26.08.2012

Liberale Kommunalpolitiker aus Sachsen besuchen Oschatz. Als Stadtführer bewährt sich Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos).

26.08.2012

Für einen Tag verschwand die Grundschule Collmblick im magischen Regen. An ihre Stelle trat die Zauberschule "Collmwards". Unter Aufsicht von Schulleiter Silvio Fischer versammelten sich die knapp zwanzig Zauberlehrlinge im Theaterzimmer.

24.08.2012
Anzeige