Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Linkspartei nominiert acht Kandidaten
Region Oschatz Linkspartei nominiert acht Kandidaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 16.02.2014

Um ein Mandat bewerben sich Julia Zieger, Thomas Schneider, Sebastian Schneider, Stefan Schurich, Peter Streubel, Christof Beeger, Roland Wittenberg und Alexander Beck. Nach Angaben von Christof Beeger sind vier der acht Bewerber jünger als 30 Jahre. Im derzeitigen Stadtrat bilden die Fraktion der Linkspartei: Thomas Schneider, Julia Zieger, Peter Streubel, Roland Wittenberg und Ralph Reuße.

Im Rückblick auf die Tätigkeit der Stadträte in der ablaufenden Wahlperiode bezeichnete Fraktionschef Thomas Schneider die Linkspartei als "das soziale Gewissen der Stadt". Er habe zudem auch die Schwierigkeiten des Kampfes der linken Stadträte um den Erhalt von Leistungsstandards der Kommune für die Oschatzer Bürger geschildert, heißt es in einer Pressemitteilung. Im Gegensatz zu Oschatz habe der Freistaat sprudelnde Steuereinnahmen, wälze aber zusätzliche Pflichtaufgaben auf die Stadt ab - ohne die dafür erforderlichen finanziellen Mittel zur Verfügung zu stellen. Dagegen müsse der Druck von unten wachsen. "Die Linke in Oschatz steht deshalb für die Rückkehr zur tariflichen Vergütung der städtischen Angestellten, für die Beibehaltung freiwilliger Leistungen der Stadt als Bestandteil attraktiver Lebensbedingungen, für Sicherung und Ausbau der Schulsozialarbeit, aktive Förderung der beiden verbliebenen Jugendfreizeiteinrichtungen, und wir lehnen Gebühren- und Abgabenerhöhungen ab", so Schneider.

iFür weitere Bewerber um ein Stadtratsmandat bleibt die Liste der Linkspartei noch bis Ende März offen. Kontakt: Telefon 034362/334 20 oder jeden Donnerstag, von 15 bis 17 Uhr im Regionalbüro der Partei im Oschatzer E-Werk.

oaz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit 16 Jahren die Schule abgeschlossen, mit 19 Jahren den Facharbeiterbrief in der Tasche: Nicht jeder Jugendliche schafft diesen straffen Zeitplan.

16.02.2014

Das weitere Schicksal des Erlebnisbades Platsch entscheidet sich in den nächsten drei Jahren. Bis dahin sollen Umsatz und Besucherzahlen deutlich steigen.

14.02.2014

Eigentlich hatten sich Elisa Walter und Robert Pauli bei den OAZ-Lesern verabschiedet und machten sich auf den Heimweg. Doch in der Hauptstadt von Nepal gab es eine Verzögerung, so dass die beiden erst gestern eine Maschine nehmen konnten und an diesem Wochenende in Deutschland ankommen.

14.02.2014
Anzeige