Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Live-Schaltung von Berlin zum Collm
Region Oschatz Live-Schaltung von Berlin zum Collm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 29.08.2018
Im Wermsdorfer Wald finden am 14. September die Deutschen Waldtage statt. Quelle: Uwe Zabell
Collm

Mit viel Bewegung und einer Live-Übertragung nach Berlin ist der Wermsdorfer Wald am 14. September Teil der Deutschen Waldtage. Thema für die bundesweite Großveranstaltung 2018 ist „Wald bewegt“, und unter diesem Motto wird auch die Aktion in der Region gestaltet. Einladen wird dazu ab 10 Uhr an den Collm. Dorthin wird auch Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner (CDU) aus Berlin zugeschaltet und die Teilnehmer grüßen.

Julia Kloeckner Quelle: dapd

Doch bis zur Ankunft am Fuß des Albertturms haben Kinder und Erwachsene vielfach Gelegenheit, ihre Kraft, Ausdauer oder Balance zu testen. „Vom Parkplatz am Schlangenberg bis hinauf zum Albertturm werden entlang des Weges verschiedene Stationen aufgebaut, die zum Sport einladen“, kündigt Christiane Wolfram, Sprecherin des Forstbezirkes Leipzig, an. Gestaltet werden diese Einheiten in Zusammenarbeit mit dem Fitnesscenter Bardo in Naundorf. Außerdem sind der Turnverein Wermsdorf und die Fußballer vom FSV Blau-Weiß Partner für den sportlichen Tag.

„Für uns ist das eine große Sache und eine gute Gelegenheit, die vielfältigen Möglichkeiten, die der Wald bietet, der Öffentlichkeit vorzustellen“, sagt der Leiter des Forstbezirkes Andreas Padberg. Weil der Wermsdorfer Wald zum Waldgebiet des Jahres gekürt wurde, ist die Teilnahme an der bundesweiten Veranstaltung ein weiterer Baustein im Aktionsjahr. „Einmal mehr kann dabei der Blick nach Wermsdorf und auf den Wermsdorfer Wald gelenkt werden“, freut sich Bürgermeister Matthias Müller (CDU), der als Vertreter des FSV Blau-Weiß und als Präsidiumsmitglied des Kreissportbundes teilnehmen und via Live-Übertragung mit der Bundesministerin sprechen wird.

Einladung an alle Hobbysportler

Die Deutschen Waldtage finden am 13. und 14. September in Berlin und zusätzlich vom 14. bis 16. September in verschiedenen Orten statt. Gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund stellt das Bundeslandwirtschaftsministerium dabei den Wald als Sport- und Erholungsraum in den Mittelpunkt und lädt zur Bewegung ein. Auf dem Weg zum Collm werden Förster und Sportler die verschiedenen Stationen betreuen, Anleitung geben und Fragen beantworten. Jeder, der sich gern an der frischen Luft bewege, sei dazu eingeladen. „Die Veranstaltung ist offen für alle: Es können Vereine kommen, aber natürlich auch Familien, Einzelpersonen oder Gruppen von Hobbysportlern“, heißt es aus dem Forstbezirk. Die Teilnahme ist kostenfrei, für eine Stärkung am Albertturm wird gesorgt. Bis 18 Uhr haben Interessenten am 14. September Gelegenheit, den Parcours zu bestreiten, und können so sportlich ins Wochenende starten. Außerdem sind Revierförster und Vertreter des Forstbezirkes vor Ort, die darüber hinaus Fragen zu Bewirtschaftung und Waldumbau beantworten und ihre Arbeit vorstellen. Wer möchte, erfährt dabei auch mehr über das 5100 Hektar große Waldgebiet des Jahres.

Brackenklub kommt ebenfalls nach Wermsdorf

Bereits am Wochenende zuvor, vom 7. bis 9. September rückt Wermsdorf in den Fokus: Dann findet hier die Mitgliederversammlung des Deutschen Brackenclubs statt. Der Hundezüchter-Verein war durch die Auszeichnung zum Waldgebiet 2018 auf die Region aufmerksam geworden und wird hier Schulungen und Prüfungen durchführen. Außerdem ist am 9. September vor Schloss Hubertusburg eine Welpenspielstunde geplant, und es findet ab 11 Uhr die katholische Hubertusmesse in der Schlosskapelle statt – zu beidem sind interessierte Besucher eingeladen.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem „Schulfest“ möchte der neue Eigentümer und künftige Bewohner der alten Dorfschule in Niedergoseln am Sonnabend seinen Nachbarn die Pläne für das Haus vorstellen. Es soll eine Mehrgenerationen- oder 50plus-Hausgemeinschaft werden.

29.08.2018

Während des Umbaus im Platschbad wird es keine Entlassungen geben. Das erklärte Oberbürgermeister Andreas Kretschmar. FDP-Stadtrat Falk Zschäbitz regte an, bei der Umbenennung des Bades Sportler – die späteren Nutzer – einzubeziehen.

29.08.2018

Details rund um die bevorstehende Erneuerung der Ortsdurchfahrt und weitere Baumaßnahmen standen jetzt in Leuben auf der Tageordnung. Der Oschatzer Oberbürgermeister Andreas Kretschmar war dort im Zuge seiner Ortsteil-Tour.

28.08.2018