Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Lonnewitzer fordern mehr Pflege fürs Grün
Region Oschatz Lonnewitzer fordern mehr Pflege fürs Grün
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 30.05.2015
Anzeige
Lonnewitz

Von Christian Kunze

Die Einwohner von Lonnewitz haben genau hingeschaut und gaben Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) zur Bürgerversammlung in ihrem Ortsteil ein paar Hausaufgaben mit - damit in und um Lonnewitz im grünen Bereich bald wieder alles im grünen Bereich ist.

Ein Dorn im Auge ist den Lonnewitzern nicht nur die Bepflanzung des ersten Kreisverkehrs auf der S 30 Richtung Salbitz. Hier sei "nichts Halbes und nichts Ganzes" gemacht wurden, wenn die Pflanzen verschnitten werden, fände regelrechter Kahlschlag statt. Veränderungen, wie beispielsweise Pflastersteine zu setzen, sei praktischer und zudem sicherer als jegliche Bepflanzung. Kretschmar wies darauf hin, dass es sich um eine Staatsstraße handelt. Er werde den zuständigen Straßenbaulastträger, den Freistaat, darauf hinweisen.

Für den Landesgartenschau-Aufsteller mitsamt Oschatz-Wappen an der B6 dagegen ist die Stadt verantwortlich. Dass man das Wappen wegen Wildwuchses kaum noch erkenne, sei nicht sehr einladend, gerade an dieser publikumswirksamen Stelle. Kretschmar wies darauf hin, dass im Frühjahr und Sommer das Arbeitspensum der Stadtgärtnerei und des Bauhofes mit der personellen Ausstattung nicht vereinbar sei und somit an der ein oder anderen Stelle nicht oder erst sehr spät gearbeitet werden könne. "Wir kommen nicht nach mit der Arbeit", gab er zu. Das Stadtoberhaupt erklärte, dass Verstärkung in Aussicht sei. "Zwei junge Auszubildende ziehen nach Oschatz und werden in unserer Stadtgärtnerei arbeiten. Die Lehrverträge sind frisch unterzeichnet." Mit deren Hilfe, so der Oberbürgermeister, werde man weitere kritische Stellen wie etwa die an diesem Abend erwähnten stark wachsenden Sträucher am Fußweg zum Lonnewitzer Friedhof wieder ansehnlich gestalten.

Kunze, Christian

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 7. Juni werden in den Kommunen der Region die Bürgermeister gewählt. Hier stellen wir die Kandidaten in Wort und Bild vor. Heute: Steve Wendorf (24) aus Dahlen.

30.05.2015

Zur geplanten Umgestaltung des Marktes gehen die Ideen teilweise noch weiter ins Detail, als im Bericht an dieser Stelle am Dienstag vorgestellt. Der Börlner Roderick Hinkel, der an der Einwohnerversammlung teilnahm, betont in einer Zuschrift an die OAZ, dass die Rathaustreppe in ihrer alten Form wieder entstehen soll.

30.05.2015

Große Fahrzeuge haben seit jeher ihren Platz an der Straße Hinter den Gütern in Wermsdorf. Wo einst Busse parkten, stehen heute die Fahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr - und das sogar unter dem gleichen Dach.

30.05.2015
Anzeige