Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz MDR-Team stellt Situation der Silvesternacht 2001/2002 in Oschatz nach
Region Oschatz MDR-Team stellt Situation der Silvesternacht 2001/2002 in Oschatz nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 15.01.2013
Anzeige
Oschatz

[gallery:600-28518113-1]

Dabei hilft eine Maskenbildnerin. Im Saal des "Schwans" wird an diesem Tag schon lange gedreht. Kameraleute sorgen dafür, dass alles in optimalem Licht erscheint. Der freie Journalist Dr. Christoph Peters nutzt den Fall für eine Reportage.

Das MDR-Wissenschaftsmagazin "Echt!" möchte der Wahrheit ganz nah kommen. Das haben sich Peters und sein Team auf die Fahne geschrieben. Deshalb widmen sich die Filmleute diesem tragischen Fall.

"Risiko Feuerwerk" lautet das Thema der "Echt!"-Sendung am Dienstag, dem 29. Januar, um 21.45 Uhr, in der die Gefährlichkeit von verbotenen Böllern nachgewiesen werden soll. Dazu stellen die Filmleute am Montag und gestern in Oschatz den Ablauf in der besagten Silvesternacht nach. Außerdem führt sie der Weg nach Dresden ins Landeskriminalamt.

Die Vorbereitungen für diesen Film laufen bereits seit vielen Wochen, immerhin sollen alle befragt werden, die in irgend einer Weise mit dem Fall zu tun hatten. Deshalb haben sich auch Silvios Eltern Klaus und Edith Gärtner zu einem Gespräch bereiterklärt. Außerdem ist die damalige Freundin des Opfers dabei: Madelaine, heute 35 Jahre. Gärtners freuen sich, Madeleine zu sehen, denn sie hatten sich aus den Augen verloren. Herzlich umarmen sie sich. Die junge Frau erzählt, wo sie jetzt wohnt, was sie macht, welche Hobbys sie hat und stellt bei der Gelegenheit ihren Freund vor.

Es wird ein kleines, aber vertrautes Gespräch, bis sich Madeleine und ihr Begleiter wieder auf den Weg machen. Zuvor aber gibt sie den Eltern noch eine Medaille von Silvio zurück, die er beim Sport gewonnen und ihr geschenkt hatte. Edith und Klaus Gärtner freuen sich sehr, dass Madeleine diese Medaille so viele Jahre in Ehren gehalten hat.

Der Dreh mit ihr ist im Kasten, jener der Gärtners steht noch bevor. Genau wie der mit Kriminalhauptkommissar Alexander Rehm. Das Team spricht in der Recherche mit einem Rechtsmediziner, mit Experten aus dem Landeskriminalamt, mit Vertretern des Kampfmittelbeseitigungsdienstes und der Polizei - im Einverständnis mit den Eltern Vater Klaus und Mutter Edith Gärtner.

Die Gäste spüren den Druck, unter dem das Filmteam arbeitet. Es sind übrigens zwei Gruppen, die Peters im Schlepptau hat. Er selbst schaut regelmäßig auf die Uhr. "Wir haben Verspätung", stellt er fest, lässt sich aber nicht beeindrucken. Das, was Außenstehende als Druck oder Hektik verstehen, ist für das Team ein ganz normaler Arbeitstag.

Es scheint, als sei Peters Perfektionist, denn er bedauert, nicht alle zu einem Gespräch überzeugt zu haben, die in der betreffenden Nacht mit dem Fall zu tun hatten.

Silvios Eltern zeigen sich kooperativ und das, obwohl ihre Gefühle wieder aufgewühlt werden. Aber sie helfen gern. Sie verstehen den Beitrag, an dessen Entstehung sie mitwirken, als Appell an alle Freunde von Feuerwerk und Silvester. Wenn alle Drehs im Kasten sind, geht es an das Sichten des mehrstündigen Materials. Für diesen Oschatzer Fall sind mindestens 15 Minuten in der "Echt"-Sendung vorgesehen. Moderiert wird sie von Sven Voss, bekannt durch Sport-Moderationen, zum Beispiel vom Skispringen, Fußball und von Olympia, .

-Kommentar

Gabi Liebegall

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als ehemaliger Eisenbahner sorgt sich Armin Neumann um die Schwellen der Döllnitzbahngleise. "Jüngst war ich an der Ambrosius-Marthaus-Straße in Oschatz unterwegs und stellte fest, dass sich die Schwellen und damit der gesamte Gleiskörper stark abgesenkt haben.

15.01.2013

Die Bibliothek im Dorfgemeinschaftshaus in Glossen ist geschlossen. Derzeit erfolgt die Beräumung. "Die Nachfrage ist in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen", informiert Hauptamtsleiterin Manja Grützmacher zum Hintergrund der Schließung.

15.01.2013

HBL Miltitz 2011 31:21 (16:9). Manchmal bewahrheiten sich altgediente Sprüche. In diesem Fall war das gut so, zumindest aus Oschatzer Sicht. Nach dem verkorksten letzten Spiel in Leipzig-Wahren, stand diesmal kein geringerer als Tabellenführer HBL Miltitz 2011 als Prüfstein in der Rosentalsporthalle auf der Platte.

15.01.2013
Anzeige