Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Märchenhaft: Oschatz hisst für Dichter Andersen die dänische Flagge

Märchenhaft: Oschatz hisst für Dichter Andersen die dänische Flagge

Das konnte Hans-Christian Andersen nicht ahnen, als er am 2. Juni 1831 in Oschatz war: Auf den Tag genau 184 Jahre später erinnert hier eine Gedenktafel an den Märchendichter und wohl berühmteste Schriftsteller Dänemarks.

Voriger Artikel
Matthias Löwe will starkes Grundzentrum
Nächster Artikel
Schicke Wohnungen und viel Grün: Alte Buschner-Villa wird neu belebt

Die Tafel für den Märchendichter Hans-Christian Andersen wird enthüllt.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. von christian kunze

 

 

Andersen machte auf seiner ersten Auslandsreise als 26-Jähriger erst in Wermsdorf Station, wo er schon ein märchenhaftes Schloss - Hubertusburg nämlich - sah, und kam schließlich nach Oschatz. So zumindest berichtet es Dr. Manfred Schollmeyer in seinen "Oschatzer Ansichten". Märchenschlösser gab es, außer dem Wüsten Schloss, in Oschatz keine. Zumindest nicht bis zum Jahr 2005. Zu diesem Zeitpunkt errichtete der Oschatzer Verein Lebenshilfe ein kleines Schloss - die Wohnstätte für behinderte Kinder und Jugendliche in der Grenzstraße. Die Wohnstätte bringt ein wenig Flair aus Werken, wie sie Hans Christian Andersen schuf, in die Gegenwart. Seit 2005 - dem Jahr, in dem sich Andersens Geburt zum 200. Mal jährte, werden hier um die 30 Jungen und Mädchen mit Behinderung in vier Gruppen betreut.

 

Anlässlich der Feierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen freuten sich Lebenshilfe-Geschäftsführer Markus Drexler und die Leiterin der Wohnstätte mit Schlosscharakter, Romy Direske, über ein ganz besonderes Geschenk aus den Händen Joachim Zehmes. Der Künstler hat Schollmeyers Rechercheergebnisse zum Anlass genommen, auf die prominente Verbindung zum dänischen Dichter hinzuweisen. Der Oschatzer schuf eine Sandstein-Gedenktafel, die an Hans Christian Andersens Besuch in Oschatz erinnert - und damit auch an die märchenhafte Magie seiner Werke, die nicht nur Kinder und Jugendliche begeistert. Zur Einweihung ging es Ende der vergangenen Woche märchenhaft zu. Das zehnjährige Bestehen des Hauses wurde mit zahlreichen kostümierten Mitarbeitern, Kindern und Gästen gefeiert. Passend zur Würdigung des Märchendichters hisste Zehme außerdem die dänische Flagge am Eingang der Wohnstätte, wo auch die Tafel - sofort ins Auge fallend - angebracht ist.

 

"Die Oschatzer Lebenshilfe leistet einen unverzichtbaren Beitrag zur Integration schwacher und benachteiligter junger Menschen in unsere Gesellschaft", begründet Joachim Zehme sein Engagement. "Die Bewohner können sich glücklich schätzen, in solch einem tollen Schloss ein- und auszugehen."

Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.09.2017 - 10:44 Uhr

Die Schützlinge von Trainer Daniel Wohllebe mussten sich dem Sachsenliga-Spitzenreiter auf eigenem Platz beugen und konnten dabei die Erwartungen keineswegs erfüllen.

mehr