Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Magnet Oschatzer Volleyball-Nacht erfolgreich
Region Oschatz Magnet Oschatzer Volleyball-Nacht erfolgreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 05.11.2012
Zehn Mannschaften spielen zur 21. Volleyball-Nacht in der Oschatzer Rosentalsporthalle bis früh 3 Uhr um Sieg und Platzierung. Bei den Jugendlichen und Junggebliebenen kommt bei aller Spannung am Netz die Fairness und der Spaß nicht zu kurz. Quelle: Sven Bartsch

Von René Werner

Zur 21. Auflage spielten zehn Teams die ganze Nacht hindurch und mit der Siegerehrung um 3 Uhr morgens wurde wieder der traditionell krönende Abschluss gesetzt. Die Volleyball-Nacht ist ein Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene in einem vorrangigen Altersbereich zwischen 16 und 27 Jahren. Die Freizeit-Teams, die sich aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis der jungen Leute bilden, kamen aus Oschatz und der südlichen Region des ehemaligen Landkreises Torgau/Oschatz sowie vereinzelt aus den angrenzenden Landkreisen beziehungsweise je nach Freundeskreis und aktuellem Wohnort auch von weiter her.

Die zehn beteiligten Vertretungen spielten in der Vorrunde in je zwei Fünfer-Gruppen jeder gegen jeden, um die Qualifikation der besten Acht für die beiden Finalgruppen. In der ersten Finalgruppe spielten die jeweils Erst- und Zweitplatzierten aus den beiden Gruppen der Vorrunde um die Plätze eins bis vier. In der zweiten Finalgruppe spielten die jeweils Dritt- und Viertplatzierten aus den Vorrundengruppen die Plätze fünf bis acht aus. In einem Spiel zwischen der Vor- und Finalrunde wurden zwischen den beiden Fünftplatzierten aus der Vorrunde die Plätze neun und zehn ermittelt.

Im Verlauf des Wettkampfes gab es eine Reihe an Spielen, die sich relativ ausgeglichen und aus freizeitsportlicher Sicht sehr ansprechend gestalteten. Der Spaßfaktor blieb hoch und die Spannung und das Interesse zu den jeweiligen Spielausgängen kamen daher bis zum Schluss nie zu kurz. Ein klarer Favorit konnte im Teilnehmerfeld nicht ausgemacht werden.

Die gesamte 21. Volleyball-Nacht herrschte eine ausgesprochen gute Atmosphäre und eine wohltuende Fairness unter den Teams. Das gute Zusammenspiel aller beteiligten Mannschaften, Ordner und Organisatoren war wieder Grundlage für den reibungslosen Verlauf und die insgesamt gelungene Nacht. Dafür gilt allen jungen Leuten und fleißigen Helfern, die diese Veranstaltung durch ihre Teilnahme, Interesse und Engagement möglich gemacht und ausgefüllt haben, ein großes Dankeschön.

Die Organisation und finanzielle Ausgestaltung der Volleyball-Nacht wurde im Rahmen der städtischen Jugendarbeit in Kooperation zwischen dem Jugendring Oschatz, seinen Mitarbeiterinnen sowie ehrenamtlich Engagierten aus dem Jugendhaus "Grünes Sofa", Freunden der Jugendarbeit und der Stadtverwaltung Oschatz, Bereich Jugendarbeit, sichergestellt. Das Jugendamt des Landkreises Nordsachsen förderte dieses Angebot im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit des Landkreises.

Für die "Volleyball-Nacht-Verrückten" kann es in einem Jahr bei entsprechendem Interesse eine 22. Auflage geben. Ein konkreter Termin steht für den November 2013 noch nicht fest. Er wird in Abstimmung zwischen allen Kooperationspartnern Mitte des nächsten Jahres über die Homepage des Jugendhauses "Grünes Sofa" bekannt gegeben. Er kann auch über die Nummer 03435/622549 oder per E-Mail unter Jugendhaus-GruenesSofa-Oschatz@t-online.de individuell erfragt werden. Die Organisatoren wünschen allen Jugendlichen und Junggebliebenen eine schöne Zeit und hoffen auf ein Wiedersehen zur 22. Volleyball-Nacht in einem Jahr in der Rosentalsporthalle.

Ergebnisse 21. Volleyball-Nacht

1. Spartaner

2. Spaß am Spiel

3. BKN-Meißen

4. Molly Mallones

5. Team Borschtli

6. Sandmenschen

7. 0815

8. Jugendclub Hof

9. Dick und Doof

10. Oz-Allstars

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu ihrem nächsten Stammtisch am kommenden Dienstag haben sich die Oschatzer Philokartisten Thomas Scholz vom Postkartenverlag Schreib-Lust, Life-Lines eingeladen.

02.11.2012

"Du kannst nicht singen, tanzen, musizieren, malen oder schreiben." Das hat wohl jeder schon mal gehört. "Aber wir können - und das wissen wir auch", meint Antonie Brückner.

02.11.2012

Nordsachsen . Der monatliche Arbeitsmarktbericht gibt Anlass zur Freude. Eine Arbeitslosenqote in der Region von 9,1 Prozent (wir berichteten) gab es hier seit der Wende noch nie. Trotzdem gibt es sie weiter: Die Schere zwischen Armut und Reichtum

01.11.2012
Anzeige