Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mahliser Laubentaler für Bernd Richter
Region Oschatz Mahliser Laubentaler für Bernd Richter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 12.04.2018
Bernd Richter mit dem Laubentaler Mahlis 2017. Quelle: Foto: Christian Kunze
Mahlis

Als am Ende der Premiere des diesjährigen weihnachtlichen Märchenspiels in der Kirche am Freitagabend plötzlich das Licht aus ging, wurde es noch einmal spannender als ohnehin schon. Alle wissen, dass die Akteure der Theaterwelt jedes Jahr ein Geheimnis um das Stück machen, dass sie aufführen. Noch weniger Menschen, nämlich nur eine Hand voll, wusste jedoch, was dieses Jahr noch passieren sollte – dicht halten können sie, die Mahliser, nicht nur was ihre Märchen betrifft.

Überraschung für Bernd Richter

Die größte Überraschung erlebte in diesem Jahr der Mitstreiter Bernd Richter. Er ist Preisträger des Mahliser Laubentalers 2017. Der 60-Jährige hatte in den Aufführungen der Geschichte „Spieglein, Spieglein, jetzt erst recht!“ seine erste Sprechrolle als König und Vater von Schneewittchen, musste dafür aber fast zwei Stunden hinter der Bühne ausharren, ehe er endlich wenige, lange, aber bedeutungsvolle Sätze sprach. Dafür stand er zum Schluss im Rampenlicht. Das ist keine neue Erfahrung für den Vater zweier Kinder. Er ist Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr im Ort und engagierte sich im bis zum Jahr 1990 bestehenden Karnevalsverein des Dorfes. Beim Mahliser Märchen wirkte der erst 1981 Zugezogene bisher eher still im Hintergrund mit. Als fachkundiger Elektriker schätzen die Akteure der Theaterwelt seine Unterstützung und nennen ihnen intern augenzwinkernd nur ihren „Mister 1000 Volt“.

Würdigung seit dem Jahr 2004

Gewürdigt werden mit dem Mahliser Laubentaler seit dem Jahr 2004 im Ort Menschen, die sich besonders engagieren – sei es im Heimatverein oder anderweitig. Initiiert von den Vereinsmitgliedern erhält derjenige, der geehrt wird, eine Plakate in Form einer Münze mit Kirchturmspitze und Collm im Hintergrund sowie einer Hand – symbolisch für das Anpacken im Sinne des gesellschaftlichen Lebens in Mahlis. Diese wird traditionell an der Fassade des Hauses angebracht, in dem der Preisträger wohnt. So wissen auch Außenstehende, Besucher, Durchreisende und Neu-Einwohner: Hinter dieser Tür wohnt einer, dem sein Dorf am Herzen liegt. Bernd Richter ist nun, auch sichtbar, einer von ihnen.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wunderschön und mehrstöckig – so präsentiert sich im zweiten Jahr die Pyramide auf dem Glossener Weihnachtsmarkt. Einer der Höhepunkte des Festes, das wieder viele Besucher anzig.

11.12.2017

Zig Lichter vor der Hubertusburg brennen. Flocken fallen und auch ein Weihnachtsbaum erstrahlt im Lichterglanz – das ist ein Bild, das nur einmal im Jahr in voller Schönheit Feststimmung verbreitet. Zugleich krönt es einen Tag unter dem Motto „Hubertusburg im Lichterschein“.

14.12.2017

Mit einer Goldulme hat sich die Torgauer Oberbürgermeisterin Romina Barth jetzt beim Oschatzer Förderverein Lago 2006 bedankt. Dessen Vorsitzender Frank Kupfer ist nämlich Schirmherr der Landesgartenschau 2022 in Torgau. Kupfer, ehemaliger sächsischer Landwirtschaftsminister, hatte sich schon stark für Landesgartenschau in Oschatz eingesetzt.

11.12.2017