Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Malkwitz holt 1000 Euro beim Dorfwettbewerb

Malkwitz holt 1000 Euro beim Dorfwettbewerb

Zufrieden und um 1000 Euro reicher haben die Malkwitzer den Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" beendet. Zur Auszeichnungsveranstaltung in Rammenau erhielten die Vertreter des Ortes von Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt (CDU) eine Anerkennungsurkunde und eine Geldprämie für ihre Leistungen.

Voriger Artikel
Döllnitzbahn macht Dampf bei Investitionen in marode Gleisanlagen
Nächster Artikel
Neue Sozialassistenten mit gutenChancen auf dem Arbeitsmarkt

Bürgermeister Matthias Müller sowie die Malkwitzer Jürgen Leuschner, Ramona Grosch und Günter Grosch mit Minister Thomas Schmidt (v.l.).

Quelle: Markus Thieme

Malkwitz. Von Jana Brechlin

 

"Wir sind alle glücklich", sagte Ortschronist Günter Grosch anschließend.

 

Immerhin habe man überhaupt das Finale erreicht und sei unter allen Teilnehmern das kleinste Dorf gewesen: "Das war schon eine Leistung", schätzte er ein. Von ursprünglich 68 Teilnehmern aus ganz Sachsen konnten sich 17 Orte für den Landeswettbewerb qualifizieren, Sieger wurde schließlich Stangengrün (wir berichteten).

 

Das ganze Wettbewerbsverfahren dauerte insgesamt zwei Jahre - eine Zeit, in der die Malkwitzer ihr Dorf und ihre Arbeit wiederholt präsentiert haben. "Es haben alle Einwohner ganz wunderbar mitgezogen und zum Beispiel dafür gesorgt, dass die Grundstücke beim Besuch der Juroren einen guten Eindruck gemacht haben. Das war sehr beeindruckend, wie die Leute die Teilnahme am Wettbewerb unterstützt haben", beschrieb Günter Grosch. Auch Staatsminister Thomas Schmidt würdigte dieses Engagement. "Bei jedem einzelnen Preisträger und Teilnehmer des Wettbewerbes hat sich gezeigt, dass sich die Bürger in den Dörfern mit ganzem Herzen für ihre Orte engagieren", sagte er zur Preisverleihung.

 

Die an Malkwitz ausgereichten 1000 Euro sollen weiter in das Ortsbild investiert werden, kündigte Günter Grosch an. Man werde das Geld zur Sicherung des Storchenhorstes und zur Finanzierung der erneuerten Dorfpumpe verwenden, letztere habe 3000 Euro gekostet. "Wir sind stolz, dass wir so weit gekommen sind und werden eine Dankeschönveranstaltung für die Malkwitzer ausrichten", versprach er. © Kommentar

Brechlin, Jana

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 17:36 Uhr

Der FC International engagiert sich aktiv bei den kulturellen Wochen in Leipzig und veranstaltet am 20. September am offenen Freizeittreff Rabet ein Fußball-Tennis-Turnier.

mehr