Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Malkwitzer Frauen stricken für Osterkrone
Region Oschatz Malkwitzer Frauen stricken für Osterkrone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:26 04.04.2017
Zur Osterkrone gab es gleich einen Kaffeeklatsch. Quelle: Foto: Jana Brechlin
Anzeige
Malkwitz

Draußen war es noch kalt und trüb, aber die Malkwitzer Strickfrauen hatten schon Ostern im Blick: Mit bunter Wolle verpassten sie in den vergangenen Wochen 130 Kunststoffeiern farbenfrohe Überzüge. Damit wurde die Osterkrone dekoriert, die seit Sonnabend auf der Milchrampe im Dorf Vorfreude auf die Feiertage machen soll. Außerdem wurden mit weiteren 175 Woll-Eiern die Straßenbäume geschmückt.

Anita Minkner mit dem von ihr gestrickten Osterhasen. Quelle: Jana Brechlin

Seit Jahren treffen sich handarbeitsbegeisterte Frauen im Strickstübchen auf dem Hof von Familie Minkner in Malkwitz. Hier sind schon zahllose Socken, Kindersachen, Decken oder Kuscheltiere entstanden. Neben Anita Minkner, präsentierten am Sonnabend Christa Kiefner, Waltraud Janßen, Waltraud Lesser, Edith Schilling und Jeannette Heinze ihre österliche Wolldeko. Außer umstrickten und umhäkelten Eiern gehörte dazu auch Tischschmuck wie Minischafe, kleine Hasen und wollige Eierbecher. Hingucker auf der Milchrampe dürfte außerdem ein Osterhase sein, den Anita Minkner gestrickt und mit Heu ausgepolstert hat. „Daran hab ich drei Tage gearbeitet, die Ohren wurden mit Schweißdraht modelliert, damit sie schön in die Höhe stehen“, beschrieb sie.

Weil die Frauen in Malkwitz nicht nur gut stricken, sondern auch lecker backen können, wurde an der Milchrampe kurzerhand eine Kaffeetafel aufgebaut, wo in gemütlicher Runde Selbstgebackenes verkostet werden konnte. Für die Kinder gab es neben Kuchen auch kleine Naschereien. Während sich die Frauen um die Bewirtung der Nachbarn kümmerten, schmückten die Männer von der Leiter aus die Straßenbäume mit den farbenfrohen Ostereiern.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Knatternde Originale auf dem Weg von Hof nach Jahna – am Sonnabend starteten die Mitglieder des Motorsportclubs Oschatz zum ersten Mal in diesem Jahr ihre Maschinen. Die Liebhaber historischer Motorräder und Autos wählen zum Motoren anlassen jährlich einen anderen Ort – 2017 das Gelände der Jahnataler Jungpflanzen.

03.04.2017

Das Bildungs- und Sozialwerk Muldental hat im Cavertitzer Ortsteil Olganitz seine neue Wohngruppe „Heideblick“ eröffnet. Ab sofort leben in einem neu gebauten Holzhaus zwölf jugendliche Flüchtlinge. Sie waren zuvor im Rüstzeit Wermsdorf untergebracht, das nun an die Kirche zurückgegeben wird.

26.02.2018

Seit nunmehr 13 Jahren laden am ersten Sonntag im April das Backhaus Wentzlaff und die Klosterobst GmbH zum Frühlingserwachen nach Sornzig ein. Tausende Besucher reisen dann aus ganz Sachsen zum ersten großen Direktvermarktermarkt des Jahres an.

23.02.2018
Anzeige