Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Malkwitzer greifen nach den Sternen

Malkwitzer greifen nach den Sternen

Die Freunde der Malkwitzer Kirche dürfen jetzt nach den Sternen greifen: Weil die Gemeinde Geld für eine dringend benötigte Dachsanierung braucht, verkauft sie Sterne.

Voriger Artikel
Knisternde Atmosphäre im Oschatzer Umspannwerk
Nächster Artikel
Neues Feuerwehrauto übergeben

Pfarrer Andreas Sehn wirbt für den Verkauf der Sterne.

Quelle: Dirk Hunger

Die Schmuckstücke sind auf die Decke des Kirchenschiffs gemalt. Mit deren symbolischen Verkauf werden Spenden für die Sanierung des Dachstuhles gesammelt.

 

Vor allem auf der Nordseite seien die Balkenköpfe mittlerweile nahezu komplett durchgefault, sagt Pfarrer Andreas Sehn. 155 000 Euro, so die Schätzung eines Planungsbüros, wird die Erneuerung kosten. Zwar war die Dorfkirche in den 80er Jahren umfangreich saniert worden, doch das Gebälk über dem Kirchenschiff blieb davon ausgenommen. "Der Orgelaufbau reicht bis in den Bereich des Dachbodens und die Decke darunter ist recht dünn, es wird schwierig, am Dachstuhl zu arbeiten, ohne Schäden zu verursachen", erklärt Andreas Sehn.

 

Größtes Problem aber sei die Finanzierung: Nur noch dieses Jahr teilt die Landeskirche Mittel für derartige Arbeiten aus, abgesehen davon sollen Fördermittel beantragt werden. "Das Leader-Programm steht gerade erst in den Startlöchern, die Zeit wird knapp", so Sehn. Einen Antrag für Fördergelder aus dem EU-Programm werde man auf jeden Fall stellen. Wird es damit nichts, sieht es schlecht aus für das dörfliche Wahr­zeichen. "Wenn es mit dem Leader-Programm nicht klappt, war's das", sagt Andreas Sehn deutlich. "Irgendwann regnet es dann rein", schätzt er. Damit es so weit nicht kommt, will die Kirchgemeinde Calbitz-Malkwitz um Spenden werben - und damit am 14. Juni anfangen. Dann findet eine Jahrfeier zum Gotteshaus statt. "Eigentlich sind es gleich drei Jubiläen, die gefeiert werden", sagt Sylvia Däbritz vom Kirchenvorstand: "450 Jahre Kirchenbau, 240 Jahre Wiedererrichtung nach dem Brand und 25 Jahre nach der letzten Generalsanierung." Eine gute Gelegenheit, Geld für die erneute Sanierung zu sammeln. Dabei greift der Kirchenvorstand eine Idee aus den 80er Jahren auf. Schon damals wurden symbolisch die Sterne von der Kirchendecke verkauft, um die Bauarbeiten zu finanzieren. "An unserer Kirchendecke sind genau 365 Sterne, die werden komplett datiert, sodass es für jeden Tag im Jahr genau einen Stern gibt", beschreibt Sylvia Däbritz. Wer also einen Stern zum Geburtstags-, Hochzeits- oder Tauftag verschenken möchte, muss sich ranhalten. "Jedes Datum wird nur einmal vergeben." 30 Euro kostet ein Stern, und dazu gibt es eine Patenkarte.

 

Die Jahrfeier am 14. Juni zur Kirche Malkwitz beginnt um 16 Uhr mit einer Andacht. Anschließend ist ein Vortrag zur Geschichte des Gotteshauses geplant, um 17 Uhr wird eine Ausstellung eröffnet. Die Malkwitzer bereiten ein gemütliches Beisammen auf dem Kirchhof vor, und ab 19.30 Uhr gibt Liedermacher Christof Kluge ein Konzert.

Jana Brechlin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr