Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mannschatzer Narren laden zum 41. Umzug in ihren Ort ein
Region Oschatz Mannschatzer Narren laden zum 41. Umzug in ihren Ort ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 20.02.2017
Allerhand bunt gekleidete Gestalten treffen sich am Sonnabend zum Faschingsumzug in Mannschatz – so war es auch in den vergangenen Jahren der Fall. Quelle: Archiv-Foto: privat
Anzeige
Mannschatz/Schmorkau/Strehla

Karnevalfans und Faschingsfreunde sind am Sonnabend in Mannschatz gern gesehen. Ein dreifaches Helau erklingt, denn zum 41. Mal lädt der Heimatverein Mannschatz-Schmorkau zum Umzug durch beide Orte ein. Los geht es 14 Uhr in Mannschatz in der Straße der Zukunft. Einen Tag später sorgen die Mannschatzer in Strehla mit für gute Laune beim Umzug in der Stadt.

„An unserem verrückten Umzug kann gern jeder teilnehmen, egal ob als Verein oder in Familie mit dem Handwagen oder dem Traktor“, informiert Vereinsvorsitzende Simone Hentschel. Damit der Umzugstross durch bunt geschmückte Straßen ziehen kann, ruft sie Schmorkauer und Mannschatzer auf, ihre Grundstücke für den Faschingstrubel zu schmücken. Angeführt wird der Umzug traditionell vom Prinzenpaar. Sandra und Jens Hain werden in diesem Jahr den Teilnehmern den Weg weisen, damit auch Neuzugänge wissen, wo es lang geht.

Ein ordentlicher Faschingszug ist jedoch gar nichts wert ohne genügend gut gelauntes Publikum. „Das Spektakel wird erst dann perfekt, wenn wir jede Menge Zaungäste am Straßenrand zujubeln können. Für unsere Jury zur Bewertung des besten, schönsten, einfallsreichsten Umzugsbildes werden Besucher des Umzuges gesucht, die die ausgeteilten Stimmzettel ausfüllen. Wir sind gespannt, mit welchen Umzugsbildern in diesem Jahr die Gäste in den Faschingsbann gezogen werden“, so die Vereinsvorsitzende. Simone Hentschel hat noch eine Bitte an alle Mannschatzer Besucher: Wenn sich möglichst viele einen lustigen Hut aufsetzen, wird des Umzugsbild bunter. Im Anschluss an den Umzug findet ein großer Straßenfasching am Festzelt in der Straße der Zukunft statt. Für Musik und Stimmung sorgt ein Discjockey, ebenso erwarten die Gäste kleine Überraschungen des Heimatvereins. Nach dem Küren des tollsten Umzugsbildes wird das Prinzenpaar für die kommende Saison 2018 von allen Besuchern mittels Applaus lautstark gewählt. Hungern muss am Sonnabend in Mannschatz niemand, das Faschingscafé öffnet bereits um 14 Uhr.

Ebenfalls gern gesehen sind alle Närrinnen und Narren der Region am Sonntag, dem 26. Februar in Strehla. Hier sind zahlreiche Akteure aus der Collm-Region mit beim Umzug des Strehlaer Carneval Clubs vertreten und freuen sich auf Zuschauer aus ihrer Ecke. Beginn ist 14 Uhr in der Bahnhofstraße/Lutherstraße.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor ziemlich genau vier Monaten, es war an einem Abend und schon dunkel, befuhr eine Wermsdorfer Familie die Friedrich-Oettler-Straße in Grimma am Stadion – mit ihrem liebsten Kind, dem fast noch nagelneuen Mazda CX 3. Auf einmal krachte ein Ball an die hintere rechte Autotür. Für den Schaden will bislang niemand aufkommen.

20.02.2017

Genies, Talente, Inselbegabungen: Die Wunderkinder, die Hagen Kunze in seinem gleichnamigen Buch porträtiert, haben Spuren in der Geschichte hinterlassen.

Zur Buchlesung mit dem Döbelner Autor kamen am Freitagabend nur wenige Gäste auf Schloss Hubertusburg. Vielleicht sind es zum nächsten Besuch im Oktober mehr.

19.02.2017

Geht es um Straßen, wollen alle mitreden – da gibt es endlich sinnvolle Alternativen für die Umbenennung der vielen Dresdener Straßen in Oschatz. An der stark befahrenen Staatsstraße vor der Grundschule Neusornzig streitet man um Sicherheit. Die Lösung ist eine Geheimwaffe auf zwei Beinen – die holt Mügeln jetzt aus dem Ruhestand.

19.02.2017
Anzeige