Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Marie-Jeanette und Heino Ferch überraschen Kinder in Cavertitz
Region Oschatz Marie-Jeanette und Heino Ferch überraschen Kinder in Cavertitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 05.02.2019
Das Spielpferd „Socke“ ist der neue Liebling der Kinder in Cavertitz. Die Überraschung ist ein Geschenk von Marie-Jeanette und Heino Ferch (kleines Foto). Quelle: Foto: Jana Brechlin
Cavertitz

In der Cavertitzer Kindertagesstätte gibt es einen Neuen, der nie etwas sagt, sich kaum von der Stelle rührt und dennoch beliebt ist. Kein Wunder, denn bei „Socke“ – so haben die Mädchen und Jungen den Neuzugang getauft – handelt es sich um ein Spielpferd aus Holz.

Verbindung in einstige Wahlheimat

Zu verdanken haben die Kinder das begehrte Spielzeug Marie-Jeanette und Heino Ferch, die die Überraschung gemeinsam mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung ermöglicht haben.

Marie-Jeanette Ferch bei einem Vielseitigkeitsweltcup 2003 in Cavertitz. Quelle: Günther Hunger

Dass das Promi-Paar damit die Kita „Am Kastanienbaum“ in Cavertitz beschenkt hat, ist kein Zufall: Die Ehefrau des Schauspielers Heino Ferch hat viele Jahre in direkter Nachbarschaft gelebt. Marie-Jeanette ist eine geborene Steinle und kam in den 1990er Jahren mit ihrer Familie aus Bayern nach Cavertitz, wo die Unternehmer das Gestüt Sachsen aufbauten. Hier trainierte die Vielseitigkeitsreiterin viele Jahre und ist ihrer zeitweiligen Heimat weiter verbunden.

Heino Ferch und seine Ehefrau Marie-Jeanette Ferch. Quelle: dpa-Zentralbild

Die Kinder in der Einrichtung freut es. „Das ist ein wundervolles Geschenk“, schwärmt Erzieherin Lisa Curth. Das Holzpferd sei oft dicht umlagert und ein begehrtes Spielzeug geworden.

Pferd bietet Kindern viele Anregungen

Familie Ferch habe außerdem viel Zubehör nach Sachsen geschickt. So gehören Halfter, Trense und Putzzeug zur Ausrüstung sowie ein Koffer mit Büchern und Informationsmaterial rund ums Pferd. Das extra aufgezogene Fell lasse sich sogar richtig bürsten. „Das ist ein einzigartiges, nicht alltägliches Geschenk und bereichert unseren Kindergartenalltag sehr“, bedankt sich Lisa Curth. Vor allem die pferdebegeisterten Mädchen würden das neue Spielzeug lieben, aber auch Jungs biete dies viele Anregungen.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis Ende Februar wird voraussichtlich die Sanierung zweier Teiche in Oschatz abgeschlossen sein. Zuvor ist in Altoschatz mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen.

05.02.2019

Wer auf der B 6 von Oschatz in Richtung Calbitz mit dem Rad fährt, begibt sich in Lebensgefahr. Denn an der stark befahrenen Straße gibt es keinen Radweg. Das soll sich ändern.

04.02.2019

Mit Magie und einer neuen Veranstaltungsreihe starteten die Oschatzer Freizeitstätten in das Jahr 2019: Beim „KulturParkett“ sollen künftig nach dem Kaffee Besucher in den Genuss kultureller Bonbons kommen. Den Auftakt machte jetzt ein Zauberer.

04.02.2019