Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Maskierter überfällt Volksbank
Region Oschatz Maskierter überfällt Volksbank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 27.03.2014
Notarzt, Rettungswagen und Polizeifahrzeuge wecken die Aufmerksamkeit der Marktbesucher in Mügeln. Gestern, gegen 8.35 Uhr überfiel ein maskierter Täter die Volksbank und forderte von der Bankangestellten Geld. Sie und ein Kunde erlitten einen Schock und wurden ärztlich behandelt. Quelle: Sven Bartsch

Von den beiden 50- und 47-jährigen Bankangestellten forderte er daraufhin Geld. Doch das bekam er nicht. Nach einem kurzen Wortwechsel ließ er von dem Rentner ab und flüchtete aus der Bank zu Fuß in Richtung Bahnhof.

Von Heinz Großnick

"Die Angestellten und der Rentner stehen unter Schock", sagte Steffen Manzke, 1. Polizeihauptkommissar und Leiter Streifendienst beim Polizeirevier Oschatz. Er leitete gestern nach dem Überfall den Einsatz bei der Volksbank mit insgesamt 20 Beamten. DRK und Notarzt waren vor Ort, um die Angestellten und den Rentner zu behandeln. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand. Ein Seelsorger übernahm dann die psychologische Betreuung.

"Die beiden Angestellten verhielten sich vorbildlich und lösten sofort den Überfallalarm aus", informierte Uwe Voigt, Pressesprecher der Polizeidirektion Leipzig.

Kurze Zeit später trafen die Polizisten vor Ort ein und nahmen die Suche nach dem Flüchtigen auf. Kriminalbeamte sicherten in der Volksbank Spuren.

Der maskierte Täter soll etwa 20 bis 25 Jahre alt und 1,70 Meter groß sein. Nach Angaben der Polizeidirektion Leipzig hatte er auffällig dunkelbraune Augen. Er trug eine schwarze Jacke mit grauem Schulterbereich und einer kleinen Tasche mit Reißverschluss am linken Oberarm. Der Unbekannte hatte eine schwarze Hose an, trug ein Kapuzenshirt unter der Jacke und eine schwarze Maske mit Augenausschnitten sowie Sportschuhe mit weißer Sohle.

Es war nicht der erste Überfall in Mügeln. Zuletzt hatte ein maskierter und bewaffneter Mann im März 2011 die Sparkasse auf dem Markt in Mügeln überfallen. Mit vorgehaltener Pistole erbeutete er Bargeld und flüchtete anschließend mit einem gestohlenen 3er BMW. Ein Jahr später wurde der Mann, der zwölf weitere Raubüberfälle in fünf Bundesländern verübt hatte, gefasst. Zum Verhängnis wurde ihm der Henkel einer zurückgelassenen Plastiktüte, an der sich Hautschuppen von ihm befanden.

Zeugen, die Hinweise zum gestrigen Überfall oder dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Oschatz, Telefon 03435/65 01 00 oder beim Polizeirevier in Torgau, Telefon 03421/75 61 00 zu melden.

Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Jahrzehnten gehörten sie zum Stadtbild, gestern wurde die letzte verbliebene Litfaßsäule an der Rudolf-Breitscheid-Straße abgerissen.

27.03.2014

Erst zum Pkw-Brand, dann zu einem Unfall mit Auto und Kleinbahn: Innerhalb von zwei Stunden mussten Rettungskräfte und Polizei gestern Früh im Stadtgebiet Oschatz ausrücken.

27.03.2014

Jedes Jahr in der Weihnachtszeit erwacht bei vielen Oschatzern die Spendefreudigkeit. "Warum ist das so? Und kann man nicht auch in der Osterzeit etwas Gutes für andere tun?", fragte sich der Oschatzer Unternehmer Frank Eichberg.

27.03.2014