Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Masterplan für den Mügelner Bahnhof

Masterplan für den Mügelner Bahnhof

"Was kann man im Zeitraum von zehn bis 15 Jahren erreichen, um den Mügelner Bahnhof auf Vordermann zu bringen?" Der Beantwortung dieser Frage widmet sich jetzt ein Masterplan, der nach und nach zur Realisierung kommen soll.

Voriger Artikel
Oschatzer Turner mit beachtlichen Leistungen
Nächster Artikel
Ostrauer Kaninchenzüchter feiern mit ihrer Jahnatalschau

Der Bahnhof in Mügeln soll in Zukunft attraktiver gestaltet werden. Das Vorhaben ist Bestandteil eines Masterplanes.

Mügeln. Von heinz Großnick

Seit 1. Januar kümmert sich Kathleen Schramm vom Tourismusverband Sächsisches Burgen- und Heideland darum. Die Tourismusmanagerin wird durch den Zweckverband Döllnitzbahn kofinanziert.

 

 

 

Haschke spricht von "themenspezifischer Gestaltung, beispielsweise könnten Versammlungsräume entstehen, ein Shop für Fahrkartenausgabe eingerichtet werden oder auch eine Mietstation für Elektrofahrräder. "Wir haben auf dem Güterbahnhof zurzeit eine kleine Ausstellung. Diese muss aber überarbeitet werden", kündigt Haschke an. Er könne sich auch vorstellen, in den beiden Bahnhöfen Oschatz und Mügeln jeweils eine Ausstellung einzurichten. Den Güterbahnhof als Veranstaltungsbereich für Kulturveranstaltungen, Präsentationen oder Kino zu gestalten, seien weitere Ideen. Auch der Lokschuppen könnte in Zukunft mit abgrenzbaren Wegen zu bestimmten Zeiten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Ebenso sollte die Gestaltung des Außenbereiches in Angriff genommen werden. "Es gibt zum Beispiel Vorschläge zur Ausstellung von Bahnzeichen aller Art sowie die Darstellung des Gütertransportes, wie er in der Vergangenheit mit Kaolin, Kohle und Rüben eine Rolle gespielt hat." Ernsthaft soll in ferner Zukunft ebenso über die Schaffung eines Schlafwagenhotels nachgedacht werden. Im Mittelpunkt der Bemühungen stehe die Schaffung einer geschlossenen Pflasterung im Bahnhofsbereich, um damit bessere Voraussetzungen für Veranstaltungen jeglicher Art zu schaffen. "Wir werden auf jeden Fall eine vorzeigbare Wagenmeile schaffen. Das ist relativ einfach umsetzbar. Die Wagen sind vorhanden, es muss nur Ordnung reingebracht werden", so Haschke. Auch die Entsorgung der Altschwellen und die Schaffung eines geordneten Lagerplatzes für das Gleisbaumaterial betrachtet Haschke als eine der nächsten Aufgaben. Nicht unerwähnt möchte der Geschäftsführer allerdings die Tatsache lassen, dass die Döllnitzbahn mittlerweile einen Investitionsstau von fast 2,5 Millionen Euro habe. Das betreffe besonders die Gleisanlagen und Brücken. Da das Unternehmen zehn Prozent der Kosten einsparen müsse, sei auch der ursprünglich geplante behindertengerechte Umbau eines Fahrzeuges derzeit nicht möglich.

"Wir möchten im nächsten Jahr über den Tourismusverband eine Tagespauschale Döllnitzbahn mit Angeboten der Stadt Oschatz verbinden und wollen versuchen, das Obstland mit ins Boot zu holen", informiert Kathleen Schramm über weitere Vorhaben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 19:07 Uhr

Nach dem 0:3 gegen die Kickers Markkleeberg haben die Muldestädter wieder in die Erfolgsspur gefunden. Sie besiegten Aufsteiger Lipsia Eutritzsch deutlich mit 4:0. 

mehr