Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mehr Erwerbslose im Januar

Mehr Erwerbslose im Januar

Beim Blick auf den Arbeitsmarkt der Region Oschatz im Januar halten sich schlechte und gute Nachrichten die Waage: Die Erwerbslosigkeit ist im ersten Monat des neuen Jahres gestiegen, liegt aber immer noch unter dem Niveau vom Januar des vergangenen Jahres.

Mit glänzenden Zahlen konnte Cordula Hartrampf-Hirschberg zur gestrigen Pressekonferenz nicht aufwarten. Wie überall in Deutschland ist auch im Einzugsbereich der Arbeitsagentur Oschatz die Erwerbslosigkeit im Januar deutlich gestiegen, informierte die Leiterin der Agentur. Im Bereich des Altkreises Oschatz beträgt die Erwerbslosigkeit zum Monatsende 12,1 Prozent (Dezember 2013: 10,6 Prozent). Vor zwölf Monaten lag die Quote jedoch noch bei 12,6 Prozent. "Durch den bislang relativ milden Winter konnte anders als im vergangenen Jahr in vielen Außengewerken weiter gearbeitet werden", erklärte Hartrampf-Hirschberg die bessere Quote im Januar 2014. Nach Angaben der Arbeitsagentur haben sich im Altkreis Oschatz aus Hoch- und Tiefbauberufen in diesem Januar insgesamt 52 Arbeitnehmer arbeitslos gemeldet (Januar 2013: 91). "Es ist positiv, dass viele Arbeitgeber versuchen, ihre Beschäftigten auch in den Wintermonaten zu halten", schätzte die Agenturleiterin ein.

 

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes in diesem Jahr prognostiziert die Chefin der Behörde "verhalten optimistisch", sagte sie auf OAZ-Anfrage. Die Wirtschaft im Einzugsbereich der Arbeitsagentur Oschatz werde sich weiter stabil entwickeln. Es würden aber kaum noch zusätzliche Beschäftigte eingestellt. Ob sich die jetzt von der Koalition beschlossene Rente mit 63 Jahren entlastend auf den hiesigen Arbeitsmarkt auswirken werde, dazu wollte Hartrampf-Hirschberg gestern noch keine konkrete Prognose abgeben. "Der Knackpunkt für den Arbeitsagenturbezirk Oschatz wird sein, wie viele Arbeitnehmer die Bedingungen, wie 45 Beitragsjahre, tatsächlich erfüllen", sagte sie. Hier gebe es die Besonderheit, dass viele Erwerbsbiografien durch Arbeitslosigkeit unterbrochen worden seien.

Frank Hörügel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr