Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mehr Geld und mehr Ausbildung für die Feuerwehren der Collm-Region
Region Oschatz Mehr Geld und mehr Ausbildung für die Feuerwehren der Collm-Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 07.03.2018
Feuerwehr Grundausbildung der Feuerwehr in Radefeld. Saack Quelle: Michael Strohmeyer
Oschatz

Die sächsischen Kommunen und Feuerwehren dürfen sich in den kommenden Jahren über mehr Geld freuen. „Es ist auch ein Erfolg für den Sächsischen Landesfeuerwehrverband, wenn der Ministerpräsident bekannt gegeben hat, dass die Fördermittel für die Feuerwehren in den nächsten fünf Jahren auf 200 Millionen Euro angehoben werden. Es stehen also pro Jahr 19 Millionen Euro mehr zur Verfügung“, sagte bei der vergangenen Jahreshauptversammlung der Oschatzer Feuerwehr Karsten Saack. Saack ist nicht nur Mitglied der Oschatzer Feuerwehr, sondern auch der Vorsitzende des Sächsischen Landesfeuerwehrverbandes.

Ausbildungskapazität wird erhöht

Besonders interessant dürfte für die Oschatzer Kameraden die Erhöhung der Ausbildungskapazität an der Landesfeuerwehrschule sein. Lehrgangsplätze wurden in den vergangenen Jahren wie Goldstaub gehandelt. „Es wurde vereinbart, dass die Ausbildungskapazität verdoppelt wird“, so Saack. „Es ist auch im Gespräch, dass Leipzig oder Dresden ihre Berufsfeuerwehrkameraden selbst ausbilden und wir dort kurzfristig Entlastung bekommen“, informiert der sächsische Feuerwehrchef. Außerdem arbeitet man an einer Idee, die schon seit einiger Zeit diskutiert wird. Dabei geht es darum, dass Lehrer der Landesfeuerwehrschule nicht nur in der Zentrale in Nardt arbeiten, sondern auch raus fahren und als externe Lehrer in den Orten arbeiten. „Damit planen wir zumindest mittelfristig den Ausbildungsstau, der aufgelaufen ist, abzubauen“, so Saack.

Von Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der Smartphone-App „Knoop“ können die Anwohner kleiner Gemeinden selbst entscheiden, wann die Lichter in ihrer Ortschaft brennen. Wermsdorf, Dahlen und Mügeln nennen jedoch viele Gründe, warum „Knoop“ in der Region wohl keine Zukunft hat.

11.03.2018

Am 23. März wird das Bornitzer Bahnhofsgebäude bei der Frühjahrsauktion der Deutschen Gründstücksauktionen AG angeboten. Das ist nichts Neues, denn diese Immobilie kam schon zwei Mal unter den Hammer: 2012 und 2014. Neu ist jedoch das Mindestgebot.

07.03.2018

Am zweiten Märzwochenende, also in wenigen Tagen, finden die 13. bundesweiten „Tage der offenen Töpferei“ statt. Der Slogan dazu heißt: „Schauen – Anfassen – Staunen“. In der Collm-Region gibt es dazu in der alten Börlner Dorfschule Gelegenheit.

11.03.2018