Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mehr Licht ab Juli in Stennschütz
Region Oschatz Mehr Licht ab Juli in Stennschütz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 11.06.2014
Planer Günter Stoppe, Roberto Heinisch von Mitznetz Strom und ein Mitarbeiter von "Klaus Bauer" in Stennschütz (v.r.). Quelle: Sven Bartsch
Stennschütz

Ende April vergab der Gemeinderat die Tiefbauleistungen an die Mitnetz Strom GmbH. Die Installation der Laternen obliegt der Alba Sachsen GmbH aus Oschatz. Beides zusammen schlägt mit 83 500 Euro Buche. Gefördert werden 60 Prozent der Kosten. Laut Günter Stoppe vom beauftragten Planungsbüro Stoppe&Leistner in Grimma sei weder mit Kostensteigerungen noch mit Zeitverzögerungen zu rechnen.

Leuchteten bisher 16 Straßenlaternen in den Abend- und Nachtstunden entlang der Stennschützer Straßen, so werden dies künftig 28 sein, sagte Roberto Heinisch, Leiter Anlagenmanagement Mockritz der Mitnetz Strom GmbH. Unterm Strich werde durch die neue Technologie weniger Strom verbraucht. In Zusammenarbeit mit der Klaus Bauer Elektroanlagen GmbH werden derzeit die letzten der insgesamt 20 neuen Hausanschlüsse in Stennschütz fertig gestellt. Insgesamt habe man in Stennschütz 1800 Meter Freileitungen entfernt und ebenso viel Meter Kabel neu in die Erde gelegt, erklärte Heinisch weiter.

Die Gemeinde Naundorf setzt mit dieser Investition die Zusammenarbeit mit Partnern fort, die bereits für die Straßenbeleuchtung in Hohenwussen und Nasenberg verantwortlich waren. cku

Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einem Badeunfall kam es am Pfingstmontag gegen 17.15 Uhr im Freizeitbad "Platsch". Ein 17-jähriger Badegast war vom Fünf-Meter-Brett gesprungen und landete auf einem Zehnjährigen, der sich zur selben Zeit im Bereich der Sprunggrube aufhielt.

10.06.2014

Gern lässt sich Elvira Dreßen, die Leiterin der Musikschule "Heinrich Schütz" anmerken, dass sie diese Entscheidung freut. Den Zuschlag für einen der drei Regionalausscheide im diesjährigen EnviaM-Musikwettbewerb am Freitag, dem 20. Juni, hat Oschatz bekommen.

10.06.2014

Monate, Jahre oder gar Jahrzehnte haben sie die Geschicke der Stadt Oschatz mitbestimmt. Morgen werden sie das ein letztes Mal tun. Der "alte" Stadtrat trifft sich noch einmal zur Sitzung.

10.06.2014