Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mehr Stundenausfall an Schulen
Region Oschatz Mehr Stundenausfall an Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 03.05.2013
Die Mittelschule Oschatz liegt mit 4,5 Prozent Ausfallstunden exakt im Durchschnitt aller sächsischen Mittelschulen. Quelle: Dirk Hunger

An der Mittelschule Wermsdorf war die Ausfallquote mit 6,9 Prozent am höchsten.

Von Frank Hörügel

Das sächsische Kultusministerium nennt drei Gründe für den gestiegenen Unterrichtsausfall. "Wir hatten im vergangenen Jahr zwei landesweite Lehrerstreiks", sagt Ministeriumssprecher Dirk Reelfs. Dabei seien 104000 Unterrichtsstunden ausgefallen. Zudem hätten 700 Stellen von Lehrern in Altersteilzeit nicht besetzt werden können. Und ein millionenschweres Programm zur Unterrichtsabsicherung kurzfristig ausfallender Lehrer durch den Einsatz von Honorarkräften greife noch nicht so richtig.

Nach einer Erhebung des Landesschülerrates ist der tatsächliche Unterrichtsausfall noch höher als es die Statistik des Kultusministeriums ausweist. Bei einer zweiwöchigen Befragung im November/Dezember 2012 kam der Landesschülerrat auf 5,69 Prozent Fehlstunden (Kultus: 4,4 Prozent). "Der Unterrichtsausfall ist nach wie vor zu hoch, als dass er von uns und von der sächsischen Schülerschaft toleriert werden könnte", sagt Konrad Degen, Vorsitzender des Landesschülerrates.

An der Oschatzer Robert-Härtwig-Schule lag der Stundenausfall knapp über dem sächsischen Durchschnitt. "Es gibt außerplanmäßigen Unterrichtsausfall - und wir sind nicht glücklich darüber", sagt Schulleiterin Kerstin Wasiak. Als Gründe sieht sie, dass die Zahl kranker Lehrer in den vergangenen zwei Jahren zugenommen hat, die Kollegen älter werden und die Herausforderungen des Lehrerberufs steigen. Auf Versetzung von Schülern oder Prüfungen habe das aber keinen Einfluss, versichert die Schulleiterin.

Im Kreiselternrat Nordsachsen wird die Entwicklung pragmatisch gesehen. "Solange es nicht genügend Lehrer gibt, die eingestellt werden können, wird es den Stundenausfall geben. Auf dem Rücken der Lehrer sollte es nicht weiter ausgereizt werden, da diese schon erheblich überlastet sind. Zum Schluss geht der Hilferuf nach Dresden zum Kultus, denn dort ist jetzt nachzubessern. Es muss endlich jemand dem Finanzminister klar machen, dass gute Bildung Geld kostet und dass schlechte Bildung in der Folge noch teurer wird", sagt Thomas Pfeil, Vorsitzender des Kreiselternrates. © Kommentar

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am kommenden Montag beginnt vor dem Amtsgericht in Leipzig der Prozess gegen drei Jugendliche, die vor drei Jahren versucht haben sollen, den Königreichsaal der Zeugen Jehovas in Oschatz anzuzünden.

03.05.2013

Am neuen Feuerwehrgerätehaus Am Langen Rain wurde gestern Richtfest gefeiert. Außer den Feuerwehrkameraden, Planern, Bauarbeitern, Handwerkern und Gästen begrüßte Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) auch Nordsachsens Landrat Michael Czupalla (CDU).

03.05.2013

Zwischen Tulpenweg und Nussbaumweg herrschte zum Maifeiertag reges Treiben. Die Gartensparte lockte Gartenfreunde und Oschatzer gleichermaßen an. "Ich habe insgesamt 80 Essen vorbereitet", berichtete Christoph Senkel vom "Billert"-Verein.

03.05.2013
Anzeige