Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mehr barrierefreie Haltestellen in Gemeinde Wermsdorf
Region Oschatz Mehr barrierefreie Haltestellen in Gemeinde Wermsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:43 30.04.2018
Der Wermsdorfer Bauamtsleiter Thomas Keller, Ortschaftsratsvorsitzende Barbara Scheller, Planer Ulrich Beyer von der Strabau-Projekt Leipzig GmbH und Bürgermeister Matthias Müller (v.l.) bei der Abnahme der Bushaltestellen in Gröppendorf. Quelle: Foto: Jana Brechlin
Gröppendorf

Fünf weitere Bushaltestellen in der Gemeinde Wermsdorf sind nun barrierefrei. Nachdem letzte Handgriffe erledigt worden sind, trafen sich Vertreter von Gemeinde und Projektierungsbüro zur Abnahme in Gröppendorf. Mit 75 000 Euro wurde hier das meiste Geld auf beiden Seiten der Ortsdurchfahrt investiert.

Auch Liptitz profitiert von Umgestaltung

„Das lag vor allem daran, dass die Zuwegung, die ebenfalls barrierefrei sein muss, hier besonders lang ist“, sagte Wermsdorfs Bürgermeister Matthias Müller (CDU). Außerdem habe man die alten Warthäuschen durch moderne ersetzt. Die Vorsitzende des Ortschaftsrates Barbara Scheller freute sich, dass neben Gröppendorf auch in Liptitz dank abgesenkter Gehsteige und Aufmerksamkeitsfelder nun Einwohner mit Sehbeeinträchtigung, Rollatoren oder Kinderwagen leichter die Busse nutzen können.

199 00 Euro investiert

Zudem wurden Haltestellen in Lampersdorf sowie in Wermsdorf Hirschplatz und gegenüber des Pflegeheimes barrierefrei. Insgesamt investierte die Kommune dafür 199 000 Euro, die zu 90 und teils sogar zu 100 Projekt das Landratsamt förderte.

Weitere Maßnahmen geplant

Wie Bauamtsleiter Thomas Keller informierte, sollen dieses Jahr noch Mittel für die Umgestaltung der Haltestellen in Malkwitz, Luppa Eiskellerweg und am Wermsdorfer Fasanenholz beantragt werden. Zuvor waren bereits Busstopps in Wermsdorf, Mahlis, Calbitz und Collm barrierefrei gebaut worden.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die Grundschule in Calbitz und den Neubau in Wermsdorf hat der Wermsdorfer Gemeinderat Aufträge für knapp eine Millionen Euro vergeben. In Calbitz wird damit die Heizungsanlage saniert.

27.04.2018

Auf dem Caprinenhof Lichteneichen bei Mügeln hat sich ein junges Paar der Bio-Käserei verschrieben. Ihre handgemachten Köstlichkeiten sind auf Märkten beliebt und werden wegen ihrer guten Verträglichkeit geschätzt.

30.04.2018

Am Sonntag zum Frühlingsliedersingen war es noch eine Hoffnung von Peter Krüger, dem Vorsitzenden des Fördervereins Dorfkirche Schirmenitz: eine Förderung der Innensanierung des einst vom Abriss bedrohen Gebäudes. Seit Montagabend ist der Verein einen Schritt weiter gekommen.

30.04.2018