Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Merkwitzer Pferdeäpfellotto: Rick Zschernig gewinnt Cabrio-Wochenende
Region Oschatz Merkwitzer Pferdeäpfellotto: Rick Zschernig gewinnt Cabrio-Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 18.07.2016
Rick Zschernig (stehend) mit Pony Winston und dem Vize-Vereinschef Mario Roßberg.  Quelle: Christian Kunze
Anzeige
Merkwitz

 Der „Pferdeflüsterer“ von Merkwitz hat das Rennen gemacht. Rick Zschernig, Inhaber des Gestüts im Ort, hat beim Pferdeäpfellotto des Sportvereins Merkwitz am Sonntagnachmittag gewonnen.

Der tierische Höhepunkt des diesjährigen Dorffestes lockte zahlreiche Schaulustige an. Viele von ihnen hatten am Abend zuvor im Festzelt bereits einen Betrag von zehn Euro auf eines der 49 Felder gesetzt, die Lars Bittig vom Vorstand gemeinsam mit dem Vize-Vorsitzenden Mario Roßberg auf den Rasen des Sportplatzes gemalt hatte.

Pferd lässt sich Zeit

Kurz nach dem traditionellen Fassbieranstich war es dann soweit. Das Pony Winston wurde auf das abgezäunte Feld gelassen und alle warteten gespannt, wo es seine ersten Äpfel fallen lassen wird. Der glückliche Sieger kann sich immerhin über ein Cabriolet-Wochenende, gestiftet vom Opel Autohaus Neustadt, freuen.

Bis es soweit war, vergingen jedoch gut zwei Stunden. Pony Winston ließ sich Zeit, graste gemütlich den Sportplatzrasen ab und lief dabei seelenruhig von Feld zu Feld – der Spannung am Rand des Platzes war das natürlich zuträglich. „Vielleicht kann Winston sich ja nicht erleichtern, wenn so viele dabei zuschauen, das soll ja unter Menschen auch vorkommen“, spottete Mario Roßberg.

Geld für die Kinderkrebshilfe

Die zwei mal zwei Meter großen Felder wurden zugunsten der Kinderkrebshilfe an den Mann und die Frau gebracht. „Für die gute Sache finden sich viele Unterstützer. Wir hätten jedes Feld locker zwei Mal verkaufen können“, meint Robert Richter vom Verein. Wer nicht mehr zum Zug kam, konnte in der aufgestellten Spendenbox einen beliebigen Betrag für die Kinderkrebshilfe geben.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Bio-Erzeugnissen investiert die Bio-Obst GmbH jetzt – zum einen in seinen Werkstätten und moderne Büroräume in Baderitz, zum anderen werden die Anbauflächen in Baderitz, Leisnig, Ablaß und Böhlen sukzessive erweitert.

17.07.2016

Rico Bernecker aus Bornitz hat ein fünfmonatiges Praktikum in Uganda absolviert. Dabei betreute er in einer privaten Schule Waisenkinder und verbrachte mit ihnen die Freizeit. Der 22-Jährige startete ein Hilfsprojekt, sammelte in seiner Heimatregion Geld und brach jetzt zu seinem zweiten Einsatz auf. Geplant ist dabei der Bau einer Schulküche.

18.07.2016

Für die gebürtige Oschatzerin Karin Schiller ist der Brexit in Großbritannien, also der geplante Austritt aus der Europäischen Union, ein aktuelles Thema. Denn sie lebt bereits seit 13 Jahren in Schottland und hat auch eine klare Meinung dazu. Ohne die EU sehe ihr Leben heute ganz anders aus als es aktuell ist. Auch wenn sie ihre Heimat vermisst, will sie Schottland nicht verlassen.

16.07.2016
Anzeige