Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Merkwitzer bleiben ungeschlagen
Region Oschatz Merkwitzer bleiben ungeschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 30.01.2014

Von Falk Zschäbitz

Die Volkssport-Mannschaft Wadenkrampf konnte im Turnierverlauf keinen Punktgewinn verbuchen. Aber trotz der hohen Niederlagen zeigten sie sich sehr sportlich und nahmen es gelassen hin. Die Teams der BSG Stahl Riesa und des FSV BW Wermsdorf gefielen durch Spielwitz, doch beide ließen zu viele Chancen liegen, um ernsthaft im Titelrennen mitzumischen.

Die SG Thallwitz/Nischwitz war nur mit fünf Spielern angereist. Dennoch reichte es für die SG mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung für den dritten Turnierplatz. Der SC GW Mannschatz präsentierte sich wieder einmal in guter Form, auch wenn diesmal nicht alle Spieler zur Verfügung standen. Mit Kai Fischer hatten die Grün-Weißen einen Torgaranten im Team. Das Duell zwischen Gastgeber Merkwitz und Mannschatz war von viel Spannung geprägt. Mannschatz führte schnell mit 2:0, doch die Merkwitzer erzielten innerhalb von drei Minuten vier Treffer und drehten somit das Ergebnis. Am Ende stand ein 3:5 für den SVM zu Buche. Der Turniersieger Merkwitz marschierten ungeschlagen durch das gesamte Turnier. 83 Tore in 15 Spielen bedeute einen Schnitt von 5,5 pro Spiel - ein sehr guter Mittelwert. Zur Siegerehrung gratulierte der SVM-Vorsitzende Steffen Wätzig allen Mannschaften zu den gezeigten Leistungen. Er zeichnete auch Kai Fischer (13 Tore/Mannschatz) als besten Torschützen, Stephan Petersohn (Thallwitz/Nischwitz) als besten Spieler und Roman Apfel (Wadenkrampf) als besten Torwart aus.

Ergebnisse

Thallwitz/Nischwitz - Stahl Riesa 4:1, Wermsdorf - Wadenkrampf 5:0, Mannschatz - Merkwitz 3:5, Wermsdorf - Thallwitz/Nischwitz 0:6, Stahl Riesa - Merkwitz 1:3, Waden- krampf - Mannschatz 0:5, Wermsdorf - Stahl Riesa 3:3, Thallwitz/Nischwitz - Mannschatz 1:3, Wadenkrampf - Merkwitz 0:5, Stahl Riesa - Mannschatz 1:4, Wermsdorf - Merkwitz 3:5, Thallwitz/Nischwitz - Wadenkrampf 5:1, Wermsdorf - Mannschatz 3:4, Wadenkrampf - Stahl Riesa 1:3, Thallwitz/Nischwitz - Merkwitz 0:5.

Merkwitz: Holger Ackermann, Ronald Schulz (4), Steffen Weber (1), Enrico Zscheile (5), Rene Zwetkoff (5), Sven Sauer (1), Jan Herrmann (4), Martin Reichert (2).

Mannschatz: Hagen Streil, Roland Zimmer, Steffen Zieger, Michael Weber (2), Kai Fischer (13), Oliver Walther (2).

Thallwitz/Nischwitz: Stephan Petersohn (9), Gerth Röhrborn, Jürgen Röhrborn (6), Hans Reinke, Gerald Guschel (1).

Wermsdorf: Kristian Kirpal, Thomas Rost, Sven Kischio (1), Valentin Galesic (2), Dierk Kupfer, Ralph Horbas (6), Rene Naujoks (5).

Stahl Riesa: Maik Lehmann, Maik Philipp (4), Holger Denart, Peter Kühne (1), Peter Quaas (1), Alexander Schröter (2).

Wadenkrampf: Roman Apel, Kai Grieser, Kai Lamm (1), Peter Riedel, Steffen Wätzig, Manjo Naumann (1), Frank Albrecht, Jens Fischer.

Schiedsrichter: Bernd Leuschner (SV Merkwitz), Oliver Hartig (SV Merkwitz).

Zuschauer: 30.

Abschlusstabelle

PunkteTore

1. SV Merkwitz 1523: 7

2. SC GW Mannschatz 1219:10

3. SG Thallwitz/Nischwitz 916:10

4. FSV BW Wermsdorf 414:18

5. BSG Stahl Riesa 49:15

6. VS Wadenkrampf 02:23

www.sv.merkwitz.net

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die erste und zweite Männermannschaft der HSG Riesa/Oschatz gehen am Sonntag wieder auf Punktejagd. Die zweite Vertretung tritt um 13 Uhr gegen die HSG Neudorf/Döbeln II an.

30.01.2014

Beim Fair-Play-Hallencup des SV Merkwitz (SVM) für die jüngsten Kicker war es schön anzusehen, wie die Eltern, Großeltern und Geschwister ihre Kleinen unterstützten.

30.01.2014

Auch in diesem Jahr gibt es jede Menge Gelegenheiten, als Aktiver beim Laufen mit anderen Gleichgesinnten in den fairen Wettkampf zu treten.Die Mittelsächsische Lauftour bildet am 6. April mit dem Oschatzer Stadtlauf den Startschuss der Veranstaltungen rund um den Collm.

30.01.2014
Anzeige