Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Millionen-Neubau in Wermsdorf: Januar ziehen die ersten Senioren ein

Soziales Millionen-Neubau in Wermsdorf: Januar ziehen die ersten Senioren ein

Das neue Seniorenwohn- und Pflegezentrum in Wermsdorf ist fast fertig. Im Januar sollen die ersten Bewohner einziehen. Bis zum Frühjahr werden alle 73 Zimmer belegt sein. Rund sieben Millionen Euro investiert das Internationale Bildungs- und Sozialwerk in den Standort Am Strauß – es ist das jüngste und modernste Projekt des Trägers.

Das neue Seniorenzentrum ist fast fertig, im Januar kommen die ersten Bewohner.
 

Quelle: Dirk Hunger

Wermsdorf.  Im künftigen Wermsdorfer Senioren- und Pflegezentrum geben sich Frauen und Männer die Klinke in die Hand. Auf jeder Etage ist Betrieb, die Räume sind hell erleuchtet, es herrscht geschäftiges Treiben. Doch noch sind keine Senioren hier anzutreffen, die ersten Bewohner werden im Januar im neu gebauten Gebäude Am Strauß erwartet. Stattdessen erledigen Handwerker letzte Aufträge, helfen die ersten Mitarbeiter beim Einräumen und sind Fachleute dabei, die Haustechnik einzurichten. Mittendrin ist Jana Berentzik von der Verwaltungsleitung des Internationalen Bildungs- und Sozialwerkes, das an diesem Standort rund sieben Millionen Euro investiert. Obwohl bis zum Einzug der ersten Bewohner noch viel Arbeit vor ihr liegt, macht sie einen zufriedenen Eindruck. „Wieso auch nicht, das Haus ist schließlich wunderschön geworden, man hat hier moderne Zimmer, sehr gemütliche Wohnbereiche und ringsum einen tollen Blick auf den Ort und die Umgebung“, gerät sie ins Schwärmen.

fae68046-a89a-11e5-980c-d4334fc983cb

Das neue Seniorenwohn- und Pflegezentrum in Wermsdorf ist fast fertig. Im Januar sollen die ersten Bewohner einziehen.

Zur Bildergalerie

Jede Etage hat ihr eigenes Farbkonzept und bestimmte Motive an den Wänden. „Das erleichtert die Orientierung“, erklärt Jana Berentzik. Da gibt es Therapiezimmer, eine gute Stube zum Fernsehen, Schwesternzimmer, Friseurstübchen, Speiseraum mit Küchenbereich und offene Wohnbereiche die zum Beispiel als Jagdecken – stilecht mit Geweih – oder mit Fotos des historischen Gasthauses „Strauß“ gestaltet sind. Das Relief vom Eingangsportal des früheren Gebäudes schmückt jetzt aufgearbeitet die Cafeterie. „Da schließt sich für viele unserer künftigen Bewohner ein Kreis, weil sie früher im ’Strauß’ zum Tanzen waren“, weiß Jana Berentzik.

Überhaupt wird einiges dafür getan, dass sich die Senioren möglichst schnell zuhause fühlen. Viele Bereiche im Haus wirken mit ausgewählten Farben und Holzmöbeln sehr wohnlich, und die zwei Wohngruppen pro Wohnbereich tragen künftig die Namen Wermsdorfer Straßen. So sind hier Hubertusburger, Luppaer, Calbitzer, Collmer, Mahliser oder Schlossstraße alle unter einem Dach. Zu allen 73 Einzelzimmern gehören Balkon oder Terrasse sowie barrierefreie Bäder. Jana Berentzik führt durch die Räume. „Die Bewohner bekommen von uns komplett eingerichtete Räume zur Verfügung gestellt, können ihre eigenen Möbel natürlich aber gerne mitbringen“, versichert sie. Jede habe seinen eigenen Rückzugsort und finde dennoch in jedem Wohnbereich Möglichkeiten, andere zu treffen oder mit seiner Familie gemeinsam zu feiern.

Versorgt werden die Senioren dann von Renate Schnelle und ihren Kollegen. Die Pflegedienstleiterin ist ebenfalls schon jeden Tag vor Ort. „Wir haben jede Menge zu tun, räumen ein und schauen, dass alles so organisiert wird, damit es im Alltag passt“, sagt sie. Für die erste Belegung sei bereits ausreichend Personal da, so Jana Berentzik, „wir stellen aber immer noch Leute ein.“ Gesucht würden zum Beispiel noch Fachleute sowie Helfer für die Pflege, Service- und Küchenkräfte oder Reinigungspersonal. Bis März solle das Haus dann Schritt für Schritt komplett belegt werden, kündigt sie an. Anmeldungen gebe es bereits reichlich. „Viele Leute sind schon gespannt und fragen regelmäßig nach, wann es losgeht – das Interesse ist groß“, weiß die Verwaltungsleiterin.

Von Jana Brechlin

Wermsdorf 51.280371 12.940642
Wermsdorf
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr